Hirnschwund.net ist ein virtueller Raum, in dem sich Menschen verschiedenster Herkunft miteinander treffen und plaudern können.
Wenn du noch kein Mitglied bist, erstelle dir einfach ein Konto. Die Registrierung ist kostenfrei.

Steam Summersale
#1

Heute um 19 Uhr beginnt übrigens der Steam Summer Sale.
Wenn ihr mit PayPal bezahlt, könnt ihr euch hier einen 5€-Gutschein zu eurem Konto hinzufügen (wird aktiv, sobald ihr mehr als 20 ausgebt).
[Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg]
Zitieren
#2

"Sie haben bereits die maximale Anzahl an Gutscheinen von diesem Händler gespeichert."

WTF? Big_smile
Diskutier' auf Pinnwänden und du bist wie Paralympics-Gewinner - wow, du hast dich durchgesetzt, doch bist noch immer behindert!
Zitieren
#3

Oh, das kam bei mir auch. Ich dachte, das liegt daran, dass ich Österreicher bin und bei mir die halben PayPal-Gutscheine eh nicht funktionieren Lol
[Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg]
Zitieren
#4

Gleiche Fehlermeldung bei mir. Ist wohl noch nicht freigegeben.

Edit
Die Aktion beginnt am 21.06.2017 und endet, sobald das Angebot achtzehntausend (18.000) Mal beim teilnehmenden Händler eingelöst worden ist,

Sind wohl alle weg. Wobei wo anders was von 3.200 stand.
"I'm a human, I'm a goddamn living thing/ But I'm not really human if I'm just existing/Wasting my time in a complex universe" Lil Bo Weep
Zitieren
#5

schmatzler;23986 schrieb:Nicht wirklich, ich hab noch so einiges auf der Wunschliste. Smile
Die Preise sind halt mies und in keinem Fall mehr erwähnenswert, alles auf einem Niveau das man bei den lizenzierten Keyseller auch hat.
"I'm a human, I'm a goddamn living thing/ But I'm not really human if I'm just existing/Wasting my time in a complex universe" Lil Bo Weep
Zitieren
#6

Dieses Jahr ist der Sommer sale wirklich schwach... Sonst wenn ich darein gucke, sehe ich immer mindetens 7 8 angebote wo ich über einen kauf nachdenken... Dieses Jahr habe ich bisher keines gesehen, wo ich wirklich zugreifen möchte. (nagut hab inzwischen natürlich auch shcon eine menge der Spiele die interesannt sind) Aber so wenig interesse hatte ich bisher noch in keinen Jahr...
Zitieren
#7

Also ich freu mich heute Abend auf Voodoo Vince Remastered und finde nicht, dass es im Sale überteuert ist.
Diskutier' auf Pinnwänden und du bist wie Paralympics-Gewinner - wow, du hast dich durchgesetzt, doch bist noch immer behindert!
Zitieren
#8

schmatzler;23989 schrieb:Also ich freu mich heute Abend auf Voodoo Vince Remastered und finde nicht, dass es im Sale überteuert ist.

Nagut wenn man sowiso ein bestimmte Spiel kaufen wollte lohnt es sich natürlich... Nur normalerweiße sprechen mich halt auch die Haupt angebote an. Dieses Jahr wird es sobald ich geld habe wieder aller hößtens auf ein zwei Indie Spiele herauslaufen. (das ist ja auch okay, aber habe trotzdem das Gefühl das ich schonmal bessere Angebote hatte)
Zitieren
#9

Habt ihr gute Empfehlungen für den Steam Sale? Vielleicht vor allem Indie-Spiele, vergessene Retro-Klassiker und anderes, was man eher nicht auf dem Radar hat.

Ich fange mal mit meinen Tipps an:

Ori and the Blind Forest (-50% / 9,99)

Ein wunderschöner Plattformer mit Rätselelementen.
Ich weiß nicht, was mir hier am besten gefallen hat: Der Artstyle, die Musik oder das Gameplay. Neben Laufen und Springen gibt es noch eine Vielzahl weiterer Techniken, durch die das Spiel nicht langweilig wird, weil man ständig neue Arten lernt, wie man sich fortbewegen oder Gegner plattmachen kann.
Das Spiel ist in einem Wald angesiedelt, der sich in mehrere Areale unterteilt. Die sind jedoch alle miteinander verbunden und man kehrt oft wieder zu einem früheren Areal zurück, um Gebiete zu erforschen, zu denen man erst jetzt mit neuen Techniken Zugang hat.
Es ist quasi ein sehr großer, labyrinth-artig aufgebauter Level, der sich im Zuge des Spiels teilweise stark verändert.
Die Geschichte ist ziemlich belanglos, allerdings habe ich von einem Plattformer nicht mehr erwartet und die Cutscenes haben einige sehr süße und traurige Szenen.
Hier ein paar Screenshots:


Impossible Creatures (-75% / 2,49 (das sind 2 Kugeln Eis))
Ein richtig schönes Strategiespiel mal abseits von SciFi-Settings oder historischen Szenarien.
Das drumherum ist ziemlich klassisch: Ihr baut Basen, Kraftwerke etc. um schnell zur Verteidigung bereit zu sein, wenn euer Gegner angreift, aber das Gimmick hier sind die "Soldaten": Ihr fangt in jedem Level der Kampagne neue Tiere ein, deren DNS ihr dann mit denen anderer vermischen könnt, um Hybride zu erschaffen und die feindlichen Armeen mit euren Eisbär-Stachelschwein-Mischlingen zu vernichten.
Dabei gibt es sehr viele Kombinationsmöglichkeiten und viel Trial and Error, was das Spiel teilweise ziemlich schwer macht.

Edit: Ich habe vergessen, das Cover des Spiels zu posten. Hier tropft der Anfang-2000-Spirit aus jeder Pore:[Bild: ICCover.jpg?t=1490867703]

Lol

DuckTales Remastered (-67% / 4,61)
DuckTales war 'ne tolle Serie und hatte auch ein richtig gutes Jump 'n' Run als Ableger, dessen mechanik z.B. Shovel Knight inspirierte. Allerdings ist die Grafik des Schwarz-Weiß-Gameboys doch etwas angestaubt.
DuckTales Remastered ist ein 1:1 Remake mit moderner Grafik im Zeichentrickstil der Serie. Das Gameplay macht immer noch viel Spaß und die Musik ist durch neue Instrumentierung auch nicht schlechter geworden.
Besonders das Moon Theme ist ein Klassiker.

Übrigens mit den Original-Stimmen aus der Serie Smile
Ich habe einige schlechte Reviews zu dem Spiel gelesen, in dem eigentlich immer nur der sehr hohe Schwierigkeitsgrad kritisiert wurde. In den 90ern waren Spiele nun mal oft ziemlich schwer (wohl auch, damit man auch bei geringerem Umfang eine lange Spieldauer hat), und man kann den Schwierigkeitsgrad auch auf ein für Kleinkinder angemessenes Niveau runterstellen... Wenn ihr als Kind auch Donkey Kong Country & Co. geliebt habt, ist dieses Spiel auf jeden Fall sein Geld Wert, wenn man wenig Bezug zu Plattformern hat, wahrscheinlich eher nicht.
[Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg]
Zitieren
#10

Mich spricht ja echt fast nix an, was da gerade im Sale ist bzw. es ist mir immer noch mit über 20€ viel zu teuer. Was mir spontan ins Auge fällt, sind Spiele, die ich mir nicht kaufen würde, die aber dennoch hervorragend sind.

Zum Beispiel Dark Messiah of Might and Magic (2,49€). Die Story ist unglaublich gut. Ich glaube, ich habe es 4-5x durchgespielt, weil ich damals davon nicht genug bekam. Ich will nicht zu viel verraten, aber ihr spielt einen Helden mit multipler Persönlichkeitsstörung. ^^

Spoiler!:


Morrowind (7,49€) ist als das beste Elder Scrolls sowieso immer zu empfehlen.

Spoiler!:


Realms of the Haunting (0,99€) ist das für mich prägendste Spiel meiner Kindheit. Ich empfehle es einfach hier jeden, da zumindest mal reingeschaut zu haben. Die Zwischensequenzen sind mit Laienschauspieler herrlich trashig, die Story paranomal-mystisch, die besuchten Orte extrem Abwechslungsreich und der Schwierigkeitsgrad ist gerade im späteren Spiel echt 'ne harte Nuss. Ich hab mir das damals bei GoG gekauft, daher lohnt sich das hier für mich nicht. Ansonsten hätte ich direkt zugeschlagen. Es fällt übrigens in dieselbe Kategorie wie Dark Messiah und ist ein Adventure mit Shooter-Elementen. Mein Gott, ist das ein geiles Spiel!

Spoiler!:


Beyond Good and Evil (2,49€) ist eines der besten Adventures ever. Ich hab mir das ebenfalls schon woanders gekauft. Falls einer noch nicht dieses Kultspiel gespielt hat... ey... 2,50€...

Spoiler!:


Das erste Stalker kostet 4€. Es zählt nicht umsonst zu den besten storylastigen Shootern.

Spoiler!:


Divinity II (1,99€) war damals für mich ein Überraschungshit. Ein verdammt gutes Rollenspiel im Gothic-Stil. Es gibt Housing! Man kann einen Drachen spielen! Ich habe nur die Originalversion, aber ich spiele mit dem Gedanken mir den Developer's Cut zu kaufen. Hmm...

Spoiler!:
Zitieren
#11

Ich finde, das hat einen eigenen Thread verdient.

Was werdet ihr euch kaufen oder was habt ihr euch gekauft? Welches Spiel überlegt ihr zu kaufen, hadert aber noch? Ich persönlich habe noch nichts gefunden, was ich jetzt 'unbedingt' haben müsste, aber bei euch ist das vielleicht anders. Also... worauf geiert ihr? (Gerne mit Review)
Zitieren
#12

Danke fürs Erstellen, gute Idee - Ich habe mal die anderen Beiträge bzgl. des aktuellen Sales hierher verschoben!
[Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg]
Zitieren
#13

Was ich schon habe:
Voodoo Vince Remastered.
http://store.steampowered.com/app/545980...Remastered
Das ist ein schöner 3D-Platformer, den es vor einigen Jahren schon auf der allerersten Xbox zu bewundern gab. Jetzt mit HD-Texturen, DirectX 11-Unterstützung und vielen kleinen Bugfixes.

A Story About My Uncle ist auch ein sehr schönes Spiel in dem man schnell reagieren muss. Kann ich nur empfehlen, wenn man einen Xbox 360-Controller hat.

Dann wäre da natürlich Vampire: The Masquerade: Bloodlines, das beste Rollenspiel aller Zeiten, was man mindestens 5mal durchspielen kann, ohne dass es langweilig wird, aufgrund der vielen unterschiedlichen Rassen. Eine davon ist wahnsinnig und ändert alle Dialoge im Spiel. Tongue Mit Unofficial Patch spielen.

Giants: Citizen Kabuto ist knüppelhart, aber eins meiner Lieblingsspiele aus meiner Kindheit, weil es so herrlich absurd und abgedreht ist.

Außerdem kann ich The Wolf Among Us empfehlen. Eines der besten Telltale-Spiele, kein Vergleich zu den beschissenen Walking-Dead-Adventures vom gleichen Entwickler.

Wer einen Joystick sein Eigen nennt, sollte auch unbedingt mal I-War 2 spielen. Newtonsche Physik, eine tolle Storyline und beinhartes Gameplay. Da wird man noch richtig gefordert. Disclaimer: Ich bin der Admin der Fanseite. Hey, es kostet 1,50, schlagt zu! Big_smile

Was ich noch nicht habe:
Song of the Deep sieht ganz niedlich aus, werde ich mir vielleicht holen.

Orwell wurde mir von einigen Freunden empfohlen, also werde ich mir das auch mal näher ansehen.

Distance scheint ein interessanter Racer in Neonoptik zu sein. Allerdings seit 4 Jahren in Early Access, vielleicht bin ich da doch lieber vorsichtig.

Uuund...Thumper. Reagieren zu einem stampfenden Beat. Das ist wirklich etwas Besonderes. Allerdings immer noch recht teuer, trotz Sale.
Diskutier' auf Pinnwänden und du bist wie Paralympics-Gewinner - wow, du hast dich durchgesetzt, doch bist noch immer behindert!
Zitieren
#14

Ich kaufe keine Spiele im Summer Sale, da ich einerseits schon zu viele Spiele habe und andererseits Steam/Valve und ihr DRM nicht weiter unterstützen will.
Es gibt trotzdem mal ein paar Tipps:
Renowned Explorers: International Society
Ein Rouglite-Turnbased Strategy RPG, nicht von der Optik täuschen lassen, es ist nicht einfach.

]D4: Dark Dreams Don’t Die -Season One
Trash, unfertiger genialer Trash. Völlig überdreht, noch überdrehte Charaktere und mit einer vielversprechenden Story ausstattet.
Hört leider dort auf, wo es beginnt wirklich interessant zu werden. Und es wird keine Fortsetzung geben. Mad

Mini Metro
Minimale Optik, minimales Spielprinzip, maximaler Frust.
Ihr zieht Linien und verbindet verschiedene Stationen miteinander, es werden immer mehr und teilweise ändern sie ihre Form, was bedeutet das nun andere Passagiere hier hin wollen. Die Zahl der Linien, Loks, Waggons und Tunnel ist streng limitiert und im Hard-Mode ist jetzt Entscheidung endgültig.
Nie war Linien ziehen so spannend.

Along the Edge
Eine Graphic-Novel aus Frankreich mit einer Frau als Protagonisten.
Mehr sag ich mal nicht. Unbedingt spielen.

Blackwell http://store.steampowered.com/sub/13237/ + http://store.steampowered.com/app/236930..._Epiphany/
Die beste P&C Serie die ich jemals gespielt hab.
Die AGS-Engine ist etwas zickig, sonst gibt es keine Probleme.


Kona
Wir spielen einen Privatdetektiv in Kanada und ermitteln in einem verlassenen Dorf innerhalb eines Schnnesturms.
Hat viel von einem Walking-Simulator, aber verlangt doch mehr Interaktion von uns als ein Dear Esther.
"I'm a human, I'm a goddamn living thing/ But I'm not really human if I'm just existing/Wasting my time in a complex universe" Lil Bo Weep
Zitieren
#15

Pünktlich zum Summersale erhöhte Paradox Interactive seine Preise in diversen Regionen der Erde. Dazu zählt unter anderem Russland und Brasilien - also Regionen mit niedriger Kaufkraft. Durch diese Preis"anpassung" gab es einen Shitstorm und es hagelte Negativbewertungen auf Steam. (Siehe Pillars of Eternity) Dazu zählen auch bekannte Titelreihen wie Hearts of Iron, Victoria und andere Strategietitel.

Der CEO (Fred Wester) hat sich jetzt dazu im offiziellen Forum geäußert.

CEO Paradox schrieb:In regards to the price changes you are absolutely right. You deserve more transparency and better communication from Paradox when it comes to changing of our prices and pricing policy. Therefore I have decided to roll back all price changes made; any price changes will have to be for future products well communicated in advance.

Begründet wird die Entscheidung typischerweise damit, dass man "dem Mob" keinen Deut entgegenkommt, aber die Kritik der loyalen Fans, die schon seit einem Jahrzehnt aktiv in der Community sind habe ihm zu denken gegeben.

Spoiler!:


Jedenfalls kann Paradox Interactive aufgrund der Strukturen von Steam die Preiserhöhung nicht zurücknehmen, da sie nur zwei Möglichkeiten haben - 1. die Spiele bleiben so wie sie sind im Markt oder 2. die Spiele werden aus dem Katalog genommen.

Spoiler!:


Die Konsequenz ist jetzt, dass Spieler die unzufrieden sind entweder über Steam den Preis refundet bekommen (sofern möglich) oder das Spiel mit einem anderen Spiel tauschen können. Falls es dabei höhere Hürden gibt die verhindern, dass ein Refund oder eine Preisrückzahlung erfolgt, werden die Mehreinnahmen an eine Hilfsorganisation (UN Flüchtlinghilfswerk) gespendet.

Spoiler!:


Im regulären Forum habe ich mir die Diskussion der Member übrigens mal (kurz) angeschaut. Es hat keine zwei Beiträge gedauert und es ist das passiert, was wir auch aus dem MG-Forum kennen. Anstelle auf der Meta-Ebene zu bleiben und das grundsätzliche Problem zu erörtern, haben die Leute angefangen Nebenkriegsschauplätze aufzumachen. In diesem Falle ist sofort eine Diskussion über die Kaufkraftunterschiede einzelner Nationen und eine VWL-Laiendiskussion ausgebrochen. Witzig... Foren sind doch überall gleich. Lol

In dem Zuge wurde übrigens auch die DLC-Mentalität hart kritisiert, da Paradox Interactive wohl schon seit längerem vorgeworfen wird, für jeden Kleinscheiß ein DLC rauszuhauen und sich dieses dann teuer bezahlen zu lassen. Diese Kritik wurde komplett zurückgewiesen. Dazu hat sich Wester wie folgt geäußert:

Spoiler!:


Mir ist auch aufgefallen, dass es Zillionen DLCs für deren Titel gibt. Da ich aber die Titel nicht spiele, kann ich persönlich über die Preise und den gebotenen Mehrwert überhaupt nichts sagen.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste