Hirnschwund.net ist ein virtueller Raum, in dem sich Menschen verschiedenster Herkunft miteinander treffen und plaudern können.
Wenn du noch kein Mitglied bist, erstelle dir einfach ein Konto. Die Registrierung ist kostenfrei.

The worstcase.
#1

Wir haben inmoment kein laufendes Foren Spiel mehr... Das ist doch irgendwie schade. Deswegen schlage ich mal etwas neues vor.

The worstcase:

Derjenige der dran ist, stellt eine neutrale oder positive Aussage auf. Die anderen Mitspieler versuchen die Aussage nun immer nekativer zu gestalten. Man darf dabei jedoch immer nur maximal ein Wort entfernen/hizufügen oder ändern. Man darf jedoch nicht die Hauptnomen ersetzen! Also z.b. nicht Katze durch Hund ersetzen. (andere Bezeichnungen wie Töle oder stubentiger, sind wiederum natürlich erlaubt)

Sollte es niemanden mehr gelingen, die Aussage nekativer zu gestalten. gewinnt der letzte Spieler und er darf eine neue Aussage aufstellen.

Hier ein Beispiel:

anfangs Aussage: Auf der Weide steht eine Kuh.
Auf der Weide steht eine dumme Kuh.
Auf der heruntergekommenden Weide steht eine dumme Kuh.
Auf der heruntergekommenden Weide verwest eine dumme Kuh,
etc...



Naja ich mache mal einen Anfang.



Ich bin in der Stadt, einen freundlichen Polizisten begegnet.
Zitieren
#2

Ich bin in der Stadt einem unfreundlichen Polizisten begegnet
"I'm a human, I'm a goddamn living thing/ But I'm not really human if I'm just existing/Wasting my time in a complex universe" Lil Bo Weep
Zitieren
#3

Das könnte ganz lustig werden, wenn genug mitmachen. Also versuche ich mich mal.
Kurze Frage zu Regeln:
In diesem Satz dürfen in der Grundbedeutung nicht geändert werden: "Ich", "Stadt", "Polizist"?

Zitat:Ich bin in der Stadt, einen freundlichen Polizisten begegnet.

Ich bin in der tristen Stadt einem* freundlichen Polizisten begegnet.

*
Spoiler!:


Edit: Firebird war schneller -.-" Damit gilt obiger Satz den ich nun nachträglich fett markiert habe...
Edit 2: Ich sehe das Komma muss auch weg... das ist aber eine fiese Falle... das kann ich gar nicht sehen. Man merke wie ich hier... jede Stelle bei der ich mir unsicher bin... durch drei Punkte ersetzt habe... was eine vollkommen legitime Methode ist Sprechpausen darzustellen.
Das Fehlverhalten anderer berechtigt nicht zu eigenem Fehlverhalten.
Zitieren
#4

Ich kann kein Deutsch, kann Dir also nicht weiterhelfen. Tongue
Und ob ich Polizist durch eine Synonym bzw. ein Wort mit anderer Ko(t)nnonation ersetzen kann hab ich mich auch gefragt.

Edit2 Ob da kein Komma hin muss kA. Mein Fühl sagt nein, also hör ich auf es. Denn das Fühl hat immer Recht.
Mein Ahnung liegt unter deiner Skafdir, da ich bereits bei der Erkennung und Nennung des Akkusatives gescheitert wäre. Wink
"I'm a human, I'm a goddamn living thing/ But I'm not really human if I'm just existing/Wasting my time in a complex universe" Lil Bo Weep
Zitieren
#5

Davon würde ich ausgehen.
Also "Polizist" dürfte in sagen wir mal Worte aus dem Tierreich geändert werden, wodurch dann natürlich im weiteren Verlauf die Bedeutung Polizist vollständig verloren gehen kann. So zumindest verstehe ich es.

Die Frage war eher:
"Ich" zu "Du" => unzulässig?

Edit zu Edit:
Ich erkenne Akkusativ und Dativ auch nur weil ich versuche mal vernünftige Übersetzungen aus dem Akkadischen anzustellen und dafür muss ich wissen wie ein Akkusativ im Deutschen aussieht. Sonst erkenne ich das es im Akkadischen ein Akkusativ ist, aber habe keinen Plan was das nun auf Deutsch heißt.
Profitipp:
"Akkusativ"; "accusare" anklagen; Also der Fall auf den das Verb zielt. (anklagt)
"Ich werfe eine Vase."
Wen oder was werfe ich? Eine Vase (Akkusativ)

Deshalb bin ich verwirrt weil:
Wen oder was begegne ich? Müsste doch eigentlich gehen, es klingt trotzdem falsch... Hmm
Wem begegne ich? Klingt hingegen richtig... und nun merke ich mal wieder das ich kein Deutsch kann...
Das Fehlverhalten anderer berechtigt nicht zu eigenem Fehlverhalten.
Zitieren
#6

Alles klar bei dir, Skafdir? Ultralol

Ich bin in der tristen Stadt einem unfreundlichen Polizisten Bullen begegnet.

Es geht um Unfreundlichkeit, ich gewinne also eh.
Zitieren
#7

Ich bin in der tristen Stadt einem unfreundlichen, überkorrektem Bullen begegnet.
"I'm a human, I'm a goddamn living thing/ But I'm not really human if I'm just existing/Wasting my time in a complex universe" Lil Bo Weep
Zitieren
#8

Ich bin in dem tristen Kaff einem unfreundlichen, überkorrektemn Bullen begegnet.

Edit:

Skafdir schrieb:Die Frage war eher:
"Ich" zu "Du" => unzulässig?

Macht es in dem Fall ja nicht unfreundlicher, also imo unzulässig.
Zitieren
#9

Ihr verändert zuviele Worte auf einmal. Tongue

Ich bin in dem tristen Kaff einem unfreundlichen, überkorrekten Stier begegnet.

*Stier macht es schlimmer, weil eindeutig gefährlicher, vor allem wenn er überkorrekt ist
Das "du" - "ich" Beispiel war auch eher als "zu weite Veränderung" gedacht, nicht als "Du ist schlimmer als ich",
Wobei du natürlich schon schlimmer bist als ich. Tongue
Das Fehlverhalten anderer berechtigt nicht zu eigenem Fehlverhalten.
Zitieren
#10

Ich bin in dem tristen Kaff einem unfreundlichen, überkorrekten Rindviech begegnet.

Skafdir schrieb:Ihr verändert zuviele Worte auf einmal. Tongue

Ich passe doch nur die Grammatik an.
Oder willst du die falsch lassen und es dann mit den Regeln begründen, damit du dir nicht mehr den Kopf darüber zerbrechen musst? Kiss
Zitieren
#11

Skafdir;23608 schrieb:In diesem Satz dürfen in der Grundbedeutung nicht geändert werden: "Ich", "Stadt", "Polizist"?

Genau! An alles andere darf rumgebastelt werdenWink Die oberen drei dürfen halt nur in Synonyme. Also worte mit gleicher bedeutung verändert werden. Wie ihr selber bereits genannt habt, z.b. Bulle.
Zitieren
#12

Also ist jetzt "Bulle" für Polizist gar nicht erlaubt und somit das ganze Spiel schon kaputt?
"Und zu schnell fahren ist ja eher ein Zeichen vorbildlicher Integration." (Skafdir)
Zitieren
#13

sehe in meinen Post. gerade noch verdeutlicht, dass Kosename. etc. erlaubt sind. Es darf halt nur nicht aus den polizisten ein Feuerwehrmann werden. etc)

PS: wenn ihr einen Artikel mitverändert, denke ich, kann man es als grauzone durchgehen lassen.
Zitieren
#14

Regelfrage für weitere Veränderungen: Darf ich beliebig an der Satzstellung basteln? (Vorausgesetzt ich ändere keine Worte)

Ich bin in dem tristen Kuhkaff einem unfreundlichen, überkorrekten Rindviech begegnet.

@Yankzou: Die Runde um Grammatik geht an dich. Bis ich endlich herausgefunden habe warum es "einem" heißen muss. Lol
Das Fehlverhalten anderer berechtigt nicht zu eigenem Fehlverhalten.
Zitieren
#15

Das hast du doch schon herausgefunden?

Skafdir schrieb:Wen oder was begegne ich? Müsste doch eigentlich gehen, es klingt trotzdem falsch... hmm
Wem begegne ich? Klingt hingegen richtig...

Wem? -> Dem/einem

Ich bin in dem tristen Kuhkaff einem unfreundlichen, überkorrekten, halsstarrigen Rindviech begegnet.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste