Hirnschwund.net ist ein virtueller Raum, in dem sich Menschen verschiedenster Herkunft miteinander treffen und plaudern können.
Wenn du noch kein Mitglied bist, erstelle dir einfach ein Konto. Die Registrierung ist kostenfrei.

Esoterik und Energetische Reinigung
#46

@FireBird: Der Name dieser Partei "behauptet" es...
Zitieren
#47

Nein, das C steht für christlich.
Und Glauben hat nichts mit Wissen zu tun, wo hat die CDU jetzt behauptet das Gott existiert?
"I'm a human, I'm a goddamn living thing/ But I'm not really human if I'm just existing/Wasting my time in a complex universe" Lil Bo Weep
Zitieren
#48

Julia schrieb:Dann soll mir die CDU beweisen, dass Jesus Gottes Sohn ist, bevor sowas das Volk vertreten will.
Ist eigentlich nur ein tu-quoque-Argument und daher wenig produktiv, aber ich gehe mal davon aus, dass auch die meisten CDU-Mitglieder eher von christlichen Werten überzeugt sind als von einer christlichen Theologie, wobei man natürlich diskutieren kann, ob die CDU das eine oder das andere überhaupt vertritt.
[Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg]
Zitieren
#49

Also haben christliche Werte nix mit Christus zu tun? oO
"Mit Geld im Mund spricht man nicht" - Alligatoah
Zitieren
#50

Zitat:Nur weil ich nicht dran glaube und es keine wissenschaftlichen Nachweise drüber gibt, muss es deshalb nicht nicht-existent sein. Dieses ständige Faktengewichse geht mir echt auf'n Zeiger. Als wären wir an der spitze des Fortschritts angelangt und wüssten schon alles


Julia, ich gehe hier mal von der anderen Seite ran.

Gerade weil wir wissen das wir nicht die Spitze des Fortschritts sind sollten wir immer auf wissenschaftliche Nachweise bestehen.

Wären wir davon überzeugt alles wissenswerte zu Wissen, dann könnten wir tatsächlich jedes mal wenn wir auf etwas "unerklärliches" stoßen einfach sagen: "Das müssen Geister oder sowas sein."

Aber weil wir uns der Grenzen unseres Wissen bewusst sind hinterfragen wir und gehen mit diesen Fragen immer weiter und verweigern uns einfacher Antworten.
Ich liebe Geschichten, gerade auch über Fabelwesen und ähnliches. Die Hälfte meiner Freizeitbeschäftigung besteht daraus mich mit Zauberei, Geistern, etc. zu beschäftigen. Aber doch nicht um mir damit meine Wissenslücken aufzufüllen.

Wenn ich auf ein mir nicht erklärbares Phänomen stoße, dann suche ich nach Erklärungen wie es dazu kommen könnte und dann gebe ich mich nicht damit zufrieden wenn jemand sagt: "Das hat übernatürliche Gründe." Das ist nämlich nur ein Ausweichen. Man ist zu feige sich zuzugestehen das man die Antwort nicht weiß und man ist nicht bereit ein "Wir wissen es nicht" als Antwort zu akzeptieren.

Esoterik, Religionen, o.ä. bedienen häufig (aber nicht nur) das Verlangen der Menschen für alles eine Erklärung haben zu wollen. Das Problem dabei ist halt wir sind noch lange nicht soweit alles erklären zu können. In dem Moment in dem wir Geister als Erklärung akzeptieren lähmen wir unseren eigenen Fortschritt, weil wir uns eine hübsche Antwort auf eine Frage gegeben haben. Anstatt die richtige Antwort zu suchen.

Deshalb liegt die Beweislast immer bei dem der eine Behauptung aufstellt.

Ich verstehe nicht wie man sich dieser Faszination des kritischen Denkens so entziehen kann. Das schöne ist ja, die Wissenschaft schließt nichts aus. Könnte Suchtverhalten durch Geister verstärkt werden? Wer weiß, kann sein. Also los setzt euch dran, sucht nach Möglichkeiten die Beweise dafür zu finden.

Ein paar wichtige Grundregeln:

Wissenschaft ist:
1. Widerlegbar
2. Wiederholbar

Wenn du also einen Test entwickelst der die Existenz von Geistern nachweist, der erstens reproduzierbar ist und zweitens falsifizierbar, dann öffnest du einen komplett neuen Bereich der Wissenschaft und ich bin mir sehr sicher das dir jeder Nobelpreis der Welt quasi zugeworfen würde.

Also nochmal: Das bestehen auf Beweise kommt gerade daher das man eben nicht arroganterweise davon ausgeht die Welt vollständig verstanden zu haben. Zu behaupten Dinge würden durch etwas ausgelöst werden dessen Existenz man nicht einmal beweisen kann, das ist hingegen ziemlich arrogant.

Oder um es mit einem meiner Lieblingsyoutuber zu sagen:

I fucking love science.
Das Fehlverhalten anderer berechtigt nicht zu eigenem Fehlverhalten.
Zitieren
#51

@Julia
Also wie gesagt, man muss nicht an Christus glauben, um grundsätzlich christlichen Werten was abgewinnen zu können Roll
Aber, wie gesagt, was man in der CDU glaubt oder nicht ist ein reines Ablenkungsmanöver und themenfremd.
"Ihr hinterfragt Esoterik? Hinterfragt doch erstmal Jesus!" Merkst du doch selbst, oder?
[Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg]
Zitieren
#52

@Skafdir: Welche Farbe hat dieser Smiley für dich? Mad
Kannst du das beweisen, was du siehst?

Was siehst du, wenn du in den Spiegel siehst? Wer sagt dir, dass andere das gleiche sehen?
Wer sagt dir, dass der Himmel blau ist?

Oh, das sind a posteriori Erfahrungen, weil man erfährt sie erst. Oh, man verlässt sich aber auch auf seine Sinne. Weil man irgendwann auch vertraut und annimmt. Ich vertraue dem, was ich spüre und sehe.
Zitieren
#53

Die Farbcodes sind eindeutig.
"I'm a human, I'm a goddamn living thing/ But I'm not really human if I'm just existing/Wasting my time in a complex universe" Lil Bo Weep
Zitieren
#54

Erzähl das einmal Jemanden, der Farbe anders wahrnimmt. Wer sagt, dass alle beim gleichen Farbcode das gleiche sehen?
Zitieren
#55

Die Taube;15218 schrieb:@Skafdir: Welche Farbe hat dieser Smiley für dich? Mad
Der Smiley hat keine Farbe. Er absorbiert grünes und blaues Licht und erscheint mir daher rot. Lol
Diskutier' auf Pinnwänden und du bist wie Paralympics-Gewinner - wow, du hast dich durchgesetzt, doch bist noch immer behindert!
Zitieren
#56

Nur weil sie was anderes sehen ändert das aber auch nichts an den Farbcodes Tongue
[Bild: VbG7fKp.png]
Zitieren
#57

@Charlemagne: Nur weil einige also eine leere Wand sehen und keinen Geist ändert es nichts an der Existenz von Energien?
Zitieren
#58

Ich finde es erschreckend wie an Fakten gezweifelt wird.
"I'm a human, I'm a goddamn living thing/ But I'm not really human if I'm just existing/Wasting my time in a complex universe" Lil Bo Weep
Zitieren
#59

Individuelle Unterschiede in der Wahrnehmung sind etwas anderes als wissenschaftliche Erkenntnisse.
Die Erforschung der Unterschiede in der Farbwahrnehmung ist übrigens ein sehr interessantes Thema.

Zitat:Wer sagt dir, dass der Himmel blau ist?

Ist er nicht per se und die Art und Weise wie das funktioniert ist wissenschaftlich geklärt.


Nur weil wir Dinge unterschiedlich wahrnehmen ist dadurch die Realität dahinter nicht anders.
Eine Farbe lässt sich als Wellenlänge beschreiben, wie dein Gehirn diese Wellenlänge dann für dich darstellt, das ist eine vollkommen andere Sache.

Und nochmal: Finde eine Methode Geister zu beweisen und ich bin mir sicher fast alle Wissenschaftler werden dir die Füße küssen.
Das Fehlverhalten anderer berechtigt nicht zu eigenem Fehlverhalten.
Zitieren
#60

Was sind Fakten? Alles ist nur zufällig vereinbart und ändert sich ständig.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste