Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Podcast-Thread
#16
Es gibt nur eine Lösung: (Erwerbs-)arbeit spielt keine Rolle mehr, anders wird man diesen Zustand nicht begegnen können.
Wobei wir uns mit einem seit 2001 praktisch nicht gestiegenen Reallöhnen in eine Situation bringen bei der sich Arbeit immer weniger lohnt, da die Preise natürlich steigen.

Die Frage ob 50% in Slums liegen, muss also durch den Staat beantwortet werden, die Unternehmen werden sich davon drücken dort irgendwas zu tun.
"I'm a human, I'm a goddamn living thing/ But I'm not really human if I'm just existing/Wasting my time in a complex universe" Lil Bo Weep
#17
FireBird;21982 schrieb:Es gibt nur eine Lösung: (Erwerbs-)arbeit spielt keine Rolle mehr, anders wird man diesen Zustand nicht begegnen können..
Die Zukunft ist Wissensarbeit!
(ACHTUNG: BUZZWORD-ALARM!)

Irgendwie scheinen sich alle einig zu sein, dass die klassische Arbeit immer mehr durch Wissensarbeit abgelöst wird. Dazu gibt es dann tausend Definitionen, Broschüren und Paneldiskussionen, aber schlauer bin ich jetzt auch nicht - ich weiß immer noch nicht was das sein soll.

Aber back to topic, bevor wir hier völlig abdriften! Ich bin scheiße frustriert über meine aktuelle Gesamtsituation und muss auf andere Gedanken kommen - also habe ich neue Podcasts angefangen. Smile

Fressefreiheit
Ein Podcast von einer Frau und das auf Deutsch! Uuuuh-yeah. Das ist mal selten.
Im Grunde ist das Ding eine monatliche "Hallo Leute, ich erzähl mal aus meinem Leben!"-Stunde, aber ich finde die Dame sehr sympathisch, wenn sie von den Problemen in ihrem Beruf, beschissenen Kollegen, Stress bei der Wohnungssuche und ähnlichem erzählt.
Von mir aus eine Empfehlung wert, aber sicher nichts für jeden.

The Joe Rogan Experience
Der Typ hat hunderte von Folgen, in denen er sich auf flapsige Art und Weise mit bekannten Persönlichkeiten unterhält - auf Englisch.
Die meisten davon kenne ich leider nicht, aber ich mag den Humor des Gastgebers und zumindest in der Folge mit Neill deGrasse Tyson herrscht eine wunderbare Chemie zwischen den beiden.
Die Scheißwerbung am Anfang nervt allerdings tierisch und ist viel zu lang.
https://www.youtube.com/watch?v=PhHtBqsGAoA
#18
Fußball-Fans mit Vorliebe für Blödelei und Hang zum Kulturpessimismus sei der Drei90-Podcast herzlich empfohlen:

http://drei90.de
"You either die a hero or you live long enough to see yourself become the villian."
#19
Alternativlos 40 mit Andrej Holm über Stadtentwicklung und Gentrifizierung.
Schade das Holm nicht (mehr) als Staatssekretär arbeitet. Sad

Es geht eigentlich nur um Berlin, aber das interessiert mich eh am meisten.
"I'm a human, I'm a goddamn living thing/ But I'm not really human if I'm just existing/Wasting my time in a complex universe" Lil Bo Weep
#20
Ich habe irgendwie erst jetzt mitbekommen, dass es diesen Kanal überhaupt gibt, obwohl ich H3H3 regelmäßig gucke: Der H3-Podcast-Kanal von Ethan Klein ist perfekt zum nebenbei hören geeignet und insbesondere dann sehr interessant, wenn man sich mit den Abgründen der amerikanischen YouTube-Szene und insbesondere der Prank-Community beschäftigt. Die Leute, die Ethan ansonsten verarscht oder kritisiert, werden hier auch zu Gesprächen eingeladen.

Andere interessante Gäste sind u.a.:
- Justin Roiland (Macher von Rick & Morty)
- iDubbbz
- Post Malone
- Michael von Vsauce
- PewDiePie
[Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg]
#21
Ich möchte euch die aktuelle Folge des UKWlativ sehr ans Herz legen Smile
Dieser Podcast ist quasi die Talkshow der Macher von ultralativ, einem tollen YouTube-Kritiker-Kanal, den ich an der entsprechenden Stelle schon empfohlen habe. In dieser Folge ist Philipp Walulis zu Gast. Ich finde, ultralativ und Walulis snd momentan zwei der besten Kanäle auf YouTube-Deutschland, daher habe ich mich sehr über diese Kooperation gefreut. Es geht u.a. um Walulis sieht fern, um empfehlenswerte YouTuber, um die etwas einseitigen Gespräche zwischen YouTubern und den Kanzlerkandidaten und die Satire-Rapgruppe "Die Stehkrägen" aus Walulis' Studententagen.
[Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg][Bild: index.fidget-spinner.svg]
#22
Ich bin hin und weg. Habe gestern "Ear Hustle" angefangen:
https://www.earhustlesq.com

Ear Hustle ist ein Podcast, der von den Insassen des San Quentin State Prison produziert wird und dementsprechend dreht sich hier auch alles um das Leben im Gefängnis an sich.
Es gibt für mich keinen vergleichbaren Podcast. Man merkt, dass die Macher des Podcasts sich aufgrund ihrer langen Strafen schon ewig kennen und daher sehr gut aufeinander eingespielt sind - es gibt durch das Zusammenspiel der Menschen sehr viel zu lachen, aber auch bedrückende und wirklich schwere Themen, die quasi nahtlos ineinander übergehen.

So erfährt man beispielweise, was mit der eigenen Psyche passiert wenn man jahrzehntelang in einer Einzelzelle steckt, wie mit den Alten und Kranken im Gefängnis umgegangen wird, wie brutal das Leben dort früher war, es wird über Themen wie Rasse und Gangs geredet und manchmal werden auch bedrückende Einzelschicksale behandelt - wie die Story eines Gefangenen, der vergewaltigt wurde und dem Tod nur durch das Schreiben von Tagebüchern entgangen ist.

Absolute Empfehlung. Diesen Monat kommt noch eine Folge, danach geht es leider erst 2018 weiter.
#23
Empfehlung für "The Gateway" von Jennings Brown. Sollte man über alle üblichen Podcasts-App finden und im Zweifelsfall über das Netz.

In dem sechsteiligen Podcast (pro Episode ca. 30 - 40 Minuten) wird der Selbstmord einer Person näher beleuchtet, die sich der Internet-Persönlichkeit und selbsternannten New-Age-Guru Teal Swan anvertraut hat, die mit sehr zweifelhaften Methoden operiert.

Für das Thema ist das eine recht nüchterne Doku, was aber den Podcast besser macht. Es ist keine große Horrorgeschichte, sondern Brown versucht, die Methoden von Teal Swan etwas näher zu verstehen und lässt sie und ihre Anhänger immer wieder zu Wort kommen, streift aber auch das Thema der Satanic Panic in den 80ern und die Idee, dass wir irgendwelche verborgenen Erinnerungen von traumatischen Erlebnissen haben.

Folge 1 kann man hier finden:
https://gizmodo.com/weve-launched-an-inv...1826416613

Oder eben über die Podcast-Quelle eurer Wahl.
#24
Ich habe mir gerade den Pornhub Podcast angehört, und zwar die Folge mit dem "Double Dick Dude".
https://soundcloud.com/thepornhubpodcast...wo-penises

Ich muss sagen, das war richtig interessant.
Er erzählt unter anderem davon, wie es ihm als Kind in der Schule erging, wie die ersten Dates in der Pubertät abgelaufen sind ("Überraschung!") oder auch darüber, weshalb er im Internet aufgrund von Stalkern und Disbelievern kaum noch aktiv ist.

Es ist auch eine Menge Beziehungstalk dabei, das ist bestimmt was für Julia. Big_smile
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste