Hirnschwund.net ist ein virtueller Raum, in dem sich Menschen verschiedenster Herkunft miteinander treffen und plaudern können.
Wenn du noch kein Mitglied bist, erstelle dir einfach ein Konto. Die Registrierung ist kostenfrei.

menags Rechtschreibthread
#301

"Handvoll" ist kein Subjekt und schreibt man auch "Hand voll" und ist eine Mengenangabe. Daher plädiere ich für "sind aktiv"

Frage: Wieviele Mitglieder sind aktiv? - Eine Hand voll.

edit: ok, seit 2004 kann man auch "Handvoll" schreiben. Ist trotzdem kein "Subjekt".
"Mit Geld im Mund spricht man nicht" - Alligatoah
Zitieren
#302

Handvoll ist ja eine Mengenangabe. Es dürfte also folgendes zutreffen:

Zitat:Bei „ungenauen“ Mengenangaben wie z. B. Anzahl, Hälfte, Haufen, Masse, Mehrzahl, Menge, Reihe (sowie bei Art) sind sowohl der Singular als auch der Plural üblich.

Eine Anzahl Leute ist für dieses Attentat verurteilt worden. oder: Eine Anzahl Leute sind für dieses Attentat verurteilt worden.
Ein Haufen Zwetschgen hängt noch am Baum, oder: Ein Haufen Zwetschgen hängen noch am Baum.
Beim Börsencrash verlor eine Menge Anleger ihr gesamtes Vermögen. oder: Beim Börsencrash verloren eine Menge Anleger ihr gesamtes Vermögen.
Die Mehrzahl der Beschwerden bezieht sich auf Missstände in der Kommission.
oder: Die Mehrzahl der Beschwerden beziehen sich auf Missstände in der Kommission.


Eine Art Interviews wurde ausgestrahlt. oder: Eine Art Interviews wurden ausgestrahlt.

http://www.canoo.net/services/OnlineGram...emNum.html

Persönlich finde ich den Plural hier stilistisch deutlich angenehmer.
Zitieren
#303

Hmmmm...guter Punkt. Aber es kommt wohl auch auf den Kontext an. Laut korrekturen.de war die frühere Schreibweise Handvoll, dann hieß es Hand voll und aktuell ist beides erlaubt, aber Handvoll empfohlen ("Handvoll / Hand voll;
die Familie lebte von wenigen Handvoll / Hand voll Reis im Monat; aber: sie hatte die Hand voll Erdnüsse")

(EDIT: Antwort an Julia)
"Erbsen haben eine beträchtliche Individualität" - George Orwell in "Der Weg nach Wigan Pier"
Zitieren
#304

Julia;30184 schrieb:edit: ok, seit 2004 kann man auch "Handvoll" schreiben. Ist trotzdem kein "Subjekt".

Heikel.

Ich würde behaupten, das Subjekt ist "eine Handvoll Mitglieder". Welcher Teil nun "bestimmt", scheint von der individuellen Interpretation abzuhängen.
Zitieren
#305

Ich find's ja viel schlimmer, dass mir die Wortwiederholung in dem Satz bis jetzt nicht aufgefallen ist. Yikes
Diskutier' auf Pinnwänden und du bist wie Paralympics-Gewinner - wow, du hast dich durchgesetzt, doch bist noch immer behindert!
Zitieren
#306

Ich wollte gerade das Beispiel bringen, dass auch "Ein Dutzend Leute ist anwesend" für mich besser klingt als "Ein Dutzend Leute sind anwesend", aber je länger ich darüber nachdenke, desto seltsamer klingen beide Versionen ...
Ich bin trotzdem für "ist".
"Und zu schnell fahren ist ja eher ein Zeichen vorbildlicher Integration." (Skafdir)
Zitieren
#307

schmatzler;30188 schrieb:Ich find's ja viel schlimmer, dass mir die Wortwiederholung in dem Satz bis jetzt nicht aufgefallen ist. Yikes

Mir auch nicht. Big_smile

--

Baru;30187 schrieb:Ich würde behaupten, das Subjekt ist "eine Handvoll Mitglieder". Welcher Teil nun "bestimmt", scheint von der individuellen Interpretation abzuhängen.

Glaube auch. Wie voegelchen schon schrieb - je länger man beides vor sich hinsagt, desto seltsamer wird es. Nur daß bei mir eine Tendenz zu "sind" da ist.
"Erbsen haben eine beträchtliche Individualität" - George Orwell in "Der Weg nach Wigan Pier"
Zitieren
#308

Julia;30054 schrieb:Wofür steht das kleine w?

Einfach die Verdoppelung des letzten Buchstaben. LKWw, CDd, DVDd, AKk, usw. Sieht ganz grauenhaft aus.
"You either die a hero or you live long enough to see yourself become the villian."
Zitieren
#309

Wie beendet man eigentlich einen Satz der mit einem Zitat, dass seinerseits mit einem Satzzeichen endet?
Komme wegen diesem Post darauf:
FireBird;30378 schrieb:Das erste 'Projekt' trägt den Titel "Asyl. Ein Konzept von Gestern?"
Beides, also sowohl kein Satzzeichen, als auch das beenden mit einem Punkt sieht falsch aus.
"I'm a human, I'm a goddamn living thing/ But I'm not really human if I'm just existing/Wasting my time in a complex universe" Lil Bo Weep
Zitieren
#310

Dort kommt natürlich ein Punkt hin. Das Fragezeichen gehört nur zum Zitat und der eigentliche Satz braucht ein Satzzeichen am Ende.

http://www.canoo.net/services/GermanSpel...ichen.html

Und nach ganz unten schauen dort:

Zitat:Wenn der Gesamtsatz mit einem Punkt endet, wird dieser ebenfalls geschrieben:

Ich kenne den Film „Quo vadis?“.
Man hörte nur noch ihr ewiges „noch einmal!“.
Zitieren
#311

Völlig richtig. Und: Es sieht trotzdem scheiße aus.
"Erbsen haben eine beträchtliche Individualität" - George Orwell in "Der Weg nach Wigan Pier"
Zitieren
#312

duden.de schrieb:Außer in mein Ein und Alles wird all[e] immer kleingeschrieben.
Und, habt ihr das Alle gewusst?
"Man kann nicht zulassen, dass Wahlen die Wirtschaftspolitik beeinflussen."
Wolfgang Schäuble ('ehrlicher', 'unbestechlicher' und 'demokratischer' deutscher Politiker)
Zitieren
#313

(21.08.2018, 17:50:26)schmatzler schrieb: Die ARD berichtet nun auch über den Drachenlord und erwähnen
Wenn ein Verb im Singular steht muss es das zweite auch! ;P
"Man kann nicht zulassen, dass Wahlen die Wirtschaftspolitik beeinflussen."
Wolfgang Schäuble ('ehrlicher', 'unbestechlicher' und 'demokratischer' deutscher Politiker)
Zitieren
#314

Das stimmt. Big_smile
Diskutier' auf Pinnwänden und du bist wie Paralympics-Gewinner - wow, du hast dich durchgesetzt, doch bist noch immer behindert!
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste