hirnschwund.net Forum
Politischer Smalltalk - Druckversion

+- hirnschwund.net Forum (https://hirnschwund.net/forum)
+-- Forum: Allgemein (https://hirnschwund.net/forum/forum-3.html)
+--- Forum: Gesellschaftstalk (https://hirnschwund.net/forum/forum-16.html)
+--- Thema: Politischer Smalltalk (/thread-29.html)



Politischer Smalltalk - Baru - 11.09.2017

Schulz bietet Merkel an, Vizekanzlerin unter ihm zu werden.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/newsblog-zum-bundestagswahlkampf-2017-partei-werbespots-setzen-auf-kinder-a-1163008.html

Die Wahl"kampf" macht mich echt fertig. Schulz könnte auch erklären, dass er nun erstmal ein paar Wochen in den Urlaub nach Thailand fährt und es würde keinen Unterschied machen. Ich war mir gestern nicht mal mehr sicher, wann überhaupt die Wahl ist.


Politischer Smalltalk - AgentSands - 11.09.2017

Ich auch nicht. Dank Briefwahl macht es aber zum Glück auch gar keinen Unterschied mehr (Ich verstehe ohnehin nicht, warum das nicht jeder macht. Aber vielleicht ist das auch nur meiner Bequemlichkeit geschuldet).


Politischer Smalltalk - Baru - 11.09.2017

"Die Wahlkampf" *schauder*


Einmal an einem Sonntag losgehen und wählen ist weniger Aufwand als die Briefwahl!


Politischer Smalltalk - Skafdir - 11.09.2017

Der Kançler hatte seinen eigenen kleinen Autobahn Moment. Was mich ehrlich gesagt bei ihm etwas wundert.

Zitat:Zeit Online: Mehr Kontrolle und Sie würden sich mit einer AKP-light-Regierung zufriedengeben?
Somuncu: Warum nicht? Ich habe prinzipiell nichts gegen Erdoğan, auch wenn das immer wieder in den Medien so dargestellt wird. Neben all der Kritik an ihm: Er hat auch unglaublich viele Dinge getan, die gut für die Türkei sind. Besonders in der Infrastruktur und in der Wirtschaftspolitik hat sich vieles verbessert. Zu welchem Preis er das geschafft hat und ob das substanzielle, dauerhafte Fortschritte sind, ist natürlich eine andere Frage.

Hach ja, die Infrastruktur. Immer wieder schön, jeder Diktatur der Welt muss einfach nur ein paar Straßen bauen und schon wird ihm alles verziehen. Am Ende zählt dann auch beim Kanzlerkandidaten der Partei: Sozial ist was Arbeit schafft!

Immerhin, der Weg von Satirepartei zu Establishement war enorm kurz.
Nun mal ernsthaft: Das kann Somuncu doch besser? So simpel denkt der gute Mann nicht. Wer hat dem vor dem Interview was in den Tee gemischt?


Politischer Smalltalk - hans_wurst - 11.09.2017

Ja klingt ein wenig merkwürdig. Aber ist mMn nicht so extrem gemeint.
Letzten Endes ist es wohl so wie bei der DDR. Die einen sagen, in der DDR war alles schlecht aber die meisten ehemaligen Bewohner sagen, dass einiges auch gut war.


Politischer Smalltalk - AgentSands - 12.09.2017

Baru;29608 schrieb:Einmal an einem Sonntag losgehen und wählen ist weniger Aufwand als die Briefwahl!

Findest Du?

Bei mir stehen 2 Minuten beantragen, eine Minute Ausfüllen und irgendwo auf dem Weg einwerfen einem Zeitaufwand von 10 Minuten hinfahren, 5 Minuten wählen und 10 Minuten zurückfahren gegenüber. Und oben kann ich aus einem Zeitraum von etlichen Wochen auswählen; bei der klassischen Wahl habe ich nur ein Zeitfenster von einigen Stunden.

Aber: Jeder wie er's mag. Ich sehe trotzdem den Trend zur Briefwahl
---
[Bild: 874cdd-1505216693.jpg]
Wiki
---
positiv - und er kommt mir sehr zu Gute.


Politischer Smalltalk - Baru - 12.09.2017

Du musst zum Wahllokal 10 Minuten mit dem Auto fahren?

Ich laufe da in 5 Minuten hin, Briefkasten ist näher, ich muss da aber zweimal hin und dazu noch den Antrag ausfüllen und Briefe eintüten als Extra. Dann doch lieber einen Sonntagsspaziergang machen und auf dem Weg am Wahllokal vorbei. Edit: Und wählen möchte ich dann doch zeitlich lieber erst spät und nicht schon Wochen vorher.


Politischer Smalltalk - AgentSands - 12.09.2017

Mit dem Fahrrad, habe grade kein Auto. Aber: Ja. Briefkasten dagegen ist bei mir zu Fuß eine Minute entfernt Smile
Wieso musst Du denn zweimal zum Briefkasten?

Edit (um auf Barus Edit einzugehen): Darin sehe ich keine großen Vorteile. Ich wollte anfangs noch dazuschreiben, daß ich den Trend zur Briefwahl gut finde, da sich der Wahlkampf dadurch zwangsweise entzerrt. Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr finde ich allerdings, daß es keinen Unterschied macht. Die Partei, die man wählt, wird auch in zwei Wochen keine andere sein. Ausnahme natürlich: Es kommt heraus, daß Spitzenfunktionär X ein Y-Verbrecher ist. Dann ist es sinnvoll, das wählen so lange wie möglich herauszuzögern. Insgesamt gesehen werte ich aber positiv, daß die Parteien mit solchen Enthüllungen durch die Briefwahl nicht mehr gefahrlos bis einen Tag vor der Wahl warten können.


Politischer Smalltalk - Baru - 12.09.2017

Weil man die Briefwahl erst beantragen muss?

Edit: Und zumindest für den Antrag liegt kein Briefumschlag dabei und ich muss das Porto selbst zahlen.


Politischer Smalltalk - AgentSands - 12.09.2017

Das geht doch online. Smile


Politischer Smalltalk - Charlemagne - 12.09.2017

Deutschland sollte es so machen wie hier und bei jeder Abstimmung/Wahl jedem wahlberechtigten das zeugs für die Briefwahl zuzuschicken ohne es extra beantragen zu müssen. Ohne Briefwahl würd ich hier wohl nie wählen/abstimmen, keine lust Sonntags vor 12 extra zur gemeinde zu laufen um das Abstimmungszeugs in die Urne zu werfen.


Politischer Smalltalk - AgentSands - 12.09.2017

Charlemagne;29681 schrieb:Deutschland sollte es so machen wie hier und bei jeder Abstimmung/Wahl jedem wahlberechtigten das zeugs für die Briefwahl zuzuschicken ohne es extra beantragen zu müssen.

Yikes

Das ist nun wirklich sehr praktisch.

Deswegen bezweifle ich stark, daß es je soweit kommen wird.


Politischer Smalltalk - Skafdir - 12.09.2017

Nur das die Schweiz bei vergleichbarem Wohlstand nur 10% der Einwohner hat. Kostet also deutlich weniger.

Allerdings wenn der Anteil an Briefwählern weiter zunimmt, dann wird man das irgendwann machen. Ziemlich genau dann wenn es billiger ist als jeden Einzelantrag zu bearbeiten. Bzw. 5 bis 10 Jahre nachdem der Punkt erreicht ist, weil es braucht ja seine Zeit bis sowas entschieden ist. Ist ja auch ein enorm schweres Thema und reichlich komplex. Ist ja nicht so als ob man nur ein paar mehr Dinge drucken und verschicken müsste.
Doch? Ist so? Hmm... achso. Äh ja na dann... vielleicht sind wir auch einfach nur rückständig.
Das Postwesen ist für uns alle Neuland.


Politischer Smalltalk - Likedeeler - 12.09.2017

Charlemagne;29681 schrieb:Sonntags vor 12
Shock

Ein valides Argument für die Briefwahl. Da sind mir unsere Öffnungszeiten bis 18 Uhr schon lieber...


Politischer Smalltalk - menag - 15.09.2017

Da ich bis zur Bundestagswahl nicht mehr hier sein werde, nun meine total seriöse Wahlempfehlung.

Wer die amerikanisierung unseres wundervollen deutschen Abendlandes verhindern will, sollte Sarah Sahra wählen. Nicht diese Sarah, sondern diese:
Spoiler!: