hirnschwund.net Forum
Politischer Smalltalk - Druckversion

+- hirnschwund.net Forum (https://hirnschwund.net/forum)
+-- Forum: Allgemein (https://hirnschwund.net/forum/forum-3.html)
+--- Forum: Gesellschaftstalk (https://hirnschwund.net/forum/forum-16.html)
+--- Thema: Politischer Smalltalk (/thread-29.html)



RE: Politischer Smalltalk - Likedeeler - 11.05.2019

(11.05.2019, 01:15:40)Zankyō schrieb: Wenn es einem darum geht, so viele Menschen wie möglich zu erreichen, wieso vermarktet man dann die "inspirierenden Reden"?
'Vermarkten' wie 'Verbreiten'? Dann beantwortet sich die Frage von selbst.

Ich weiss aber auch nicht was es mit diesen Reden auf sich hat. Sind die ganz furchtbar kopier-geschützt und nur kommerziell gegen Geld zu haben?


RE: Politischer Smalltalk - Zankyō - 11.05.2019

https://de.wiktionary.org/wiki/vermarkten


RE: Politischer Smalltalk - Deltamaus - 11.05.2019

Hörnse uff, mich zu filmen! PEGIDA? Nein, Fridays for Future! Big_smile

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fridays-for-future-in-stuttgart-schlaegerei-beim-schuelerstreik.4980419b-a788-4646-9b9d-4cbccbb430ef.html?fbclid=IwAR0me_gCbcgGNnlmUbMnZroX2zPj2NtE9bqdGwPaKRf8z_L04PRg1uK9oAM


RE: Politischer Smalltalk - Enzio - 11.05.2019

Wundert mich nicht, denn wenn die gemäßigte Mehrheit keine Lust mehr hat, bleibt nur ein harter Kern an Fanatikern zurück, der dann Stück für Stück die Sache zu übernehmen versucht. Im Fall von "Fridays for Future" existiert mit „Extinction Rebellion“ bereits eine Hardcore-Variante, die immer weiter an Einfluss gewinnt und ihr Heil im eher handfesten Protest und bewussten Rechtsbrüchen sucht. Zwar lehnen sie (offiziell) Gewalt noch ab, aber dieser nächste Schritt ist nur folgerichtig, wenn sie mit ihren Protesten nicht das gewünschte Ziel erreichen. Schon jetzt nutzt diese Gruppe das altbewährte Mittel der Entmenschlichung der Gegenseite , indem sie nur noch abstrakt von "Ökozidlern" spricht.


RE: Politischer Smalltalk - menag - 11.05.2019

(11.05.2019, 09:44:25)Enzio schrieb: Schon jetzt nutzt diese Gruppe das altbewährte Mittel der Entmenschlichung der Gegenseite , indem sie nur noch abstrakt von "Ökozidlern" spricht.

Musste da laut loslachen. Das hier ist doch ne Undercoveraktion von richtig schlechten Satirikern.


RE: Politischer Smalltalk - Deltamaus - 11.05.2019

(11.05.2019, 09:44:25)Enzio schrieb: „Extinction Rebellion“

Demzufolge, was ich aus englischsprachigen Quellen mitbekommen habe, muss der Fremdschamfaktor dieser Bewegung astronomisch sein. Will gar nicht erst mehr darüber wissen.


RE: Politischer Smalltalk - Deltamaus - 11.05.2019

Falls jemand Zeit und Lust haben sollte.

https://www.facebook.com/keinalqudstagberlin/posts/2240296282900323?__xts__


RE: Politischer Smalltalk - schmatzler - 11.05.2019

(11.05.2019, 09:50:19)menag schrieb: Musste da laut loslachen. Das hier ist doch ne Undercoveraktion von richtig schlechten Satirikern.
Ja wusstest du denn etwa nicht, dass Klimaschützer unser Land von innen zerstören wollen? Das sind alles stets gewaltbereite Jugendliche, die sich den ganzen Tag nur prügeln!

Das hat auch alles Hand und Fuß, schließlich hat ein unbedeutendes Käseblatt mal über solch einen Vorfall berichtet. Übrigens der einzige Artikel den man unter dem Keyword "Klimaschutz Gewalt" bei Google findet (in dem es auch tatsächlich um Gewalt geht und nicht um Gewaltfreiheit).
Selbst in diesem gibt es keine konkreten Angaben, warum es zu dem Vorfall kam:

Zitat:Kannten sich die Beteiligten etwa? Und welche Worte fielen bei dem Streit? Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 07 11 / 89 90 - 57 78 entgegen.
Nichts genaues weiß man nicht, aber da haben sich mal zwei Leute geprügelt, also kann man das ja auf alle Menschen anwenden, die an solchen Demos teilnehmen.

Und außerdem sind das alles Echsenmenschen!
Spoiler!:


Dass unsere Forenneulinge hier nur sehr einseitig "berichten", ist ihnen wohl nicht einmal bewusst. Hier liest man nur von linker Gewalt und von Gewalt durch Ökospinnern - und als Sahnehäubchen obendrauf werden auch mal News über Araber reingekübelt, die sind ja nach den Klimaschützern gleich das zweitgrößte Übel, das unser Land ruinieren will.

Es gibt auch Neuigkeiten von der anderen Seite: Die AfD zerstört ihren eigenen Stand und schiebt es auf die Linken:
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.gerangel-an-afd-stand-handgemenge-vor-der-wahl-schlaegt-wellen.93a5f41b-09c7-4cf5-b964-7a8279c4ddd9.html

Zitat:„Wir sind anscheinend die Juden von heute“, ruft einer von der AfD.
Kannste dir nicht ausdenken, die sinnentleerten Vergleiche mit der NS-Zeit.
Wie sagte einst der Drachenlord so schön: "Früher waren's die Juden - jetzt bin's ich."

Auf der rechten Seite des Spektrums geht es natürlich überaus friedlich zu.
Da werden lediglich ein paar Selbstverteidigungsseminare abgehalten, aber das muss ja nix heißen.

http://www.taz.de/Rechtsextremer-Kampfsport/!5589008/

Zitat:Man habe ein Selbstverteidigungsseminar abgehalten, zum ersten Mal, verkündigten die Veranstalter, der „Kampf der Nibelungen“, im Anschluss.
Zitat:Aus ihrer Haltung machen die Kampfsportler keinen Hehl: Man verstehe sich „nicht als Teil eines faulenden politischen Systems“, erklären die „Nibelungen“-Organisatoren. Es gehe darum, dem „System der Versager, der Heuchler und der Schwächlinge den Rücken zu kehren“.

Die trainieren doch da sicher alle nur, um sich körperlich fit zu halten! Ich kann mir nicht vorstellen, dass solche Mobilisierungen zu Gewalt führen könnten...außer in Brandenburg natürlich:

Zitat:In Brandenburg hat die politisch motivierte Kriminalität von rechts erneut zugenommen. Im Jahre 2018 wurden insgesamt 1.562 Fälle erfasst
Ach, Quatsch. Das haben die linksgrünversifften Medien sich doch alles nur ausgedacht!
http://www.taz.de/Rechte-Kriminalitaet-in-Brandenburg-steigt/!5581029/


RE: Politischer Smalltalk - StBasilisk - 11.05.2019

Wen das nicht mal ein gutes Argument dafür ist, bei der nächsten Bundestagswahl die Grünen zu wählen, dann weiß ich aber auch nicht Ultralol

Screenshot:



RE: Politischer Smalltalk - Deltamaus - 11.05.2019

(11.05.2019, 14:39:16)StBasilisk schrieb: Wen das nicht mal ein gutes Argument dafür ist, bei der nächsten Bundestagswahl die Grünen zu wählen, dann weiß ich aber auch nicht Ultralol

Würdest du auch dein Haus niederbrennen, damit die Stubenfliegen verschwinden?


RE: Politischer Smalltalk - StBasilisk - 11.05.2019

Wenn die Stubenfliegen Hundekrawatte tragen... ne Moment, der Vergleich hinkt.


RE: Politischer Smalltalk - Westfalia - 11.05.2019

Also ich habe mir das Mathe Abi in Bayern mal angeguckt und verstehe nicht warum die Bayerische Bildungspolitik als die Krone der Bildungspolitik in Deutschland bezeichnet wird. Die Aufgabe die am Häufigsten in der Beschwerde genannt wurde ist in NRW ab der achten Klasse (G9) Lößbar, denn in der Klasse lernt man sowohl die Lösung eines Gleichungssystems, als auch was wahrscheinlichkeiten sind. Diese beiden Dinge zusammen zu bekommen, ist tatsächlich etwas schwierig, von daher würden Achtklässler damit auch Schwierigkeiten haben, aber von einem Abiturienten sollte man erwarten, dass er die Transferaufgabe erbringt zwei unterschiedliche Mathematische Werkzeuge zusammen zu nutzen und nicht einfach nur Formeln in den Taschenrechner einzugeben. Nur um das nochmal Klarzustellen: ACHTKLÄSSLER KÖNNEN DIE AUFGABE NICHT, SIE HABEN ABER DIE WERKZEUGE DAZU.

Also:

Zitat:Bei einer Losbude wird damit geworben, dass jedes Los gewinnt. Die Lose und die zugehörigen Sachpreise können drei Kategorien zugeordnet werden, die mit "Donau", "Main" und "Lech" bezeichnet werden. Im Lostopf befinden sich viermal so viele Lose der Kategorie "Main" wie Lose der Kategorie "Donau". Ein Los kostet 1 Euro. Die Inhaberin der Losbude bezahlt im Einkauf für einen Sachpreis der Kategorie "Donau" 8 Euro, in der Kategorie "Main" 2 Euro und in der Kategorie "Lech" 20 Cent. Ermitteln Sie, wie groß der Anteil der Lose der Kategorie "Donau" sein muss, wenn die Inhaberin im Mittel einen Gewinn von 35 Cent pro Los erzielen will.

In der 5. Klasse habe ich gelernt, dass man bei Textaufgaben erstmal ein GEGEBEN hinschreibt. Also Was ist gegeben:

Dann wissen wir, wie die Verteilung der Lose sein soll
die Gesamtmenge der Lose ist ein Ganzes. also
1 = D+M+L
Außerdem sind 4 mal so viele D Lose wie M Lose da:
M=4D
Dann wissen wir den Preis für ein Los 1€
Und wir wissen die Kosten für die Sachpreise PD=8 PM=2 und PL=0,2
0,35€ soll der Gewinn sein der übrig bleibt das bedeutet im Umkehrschluss dass 1-0,35=0,65€ der Durchschnittliche Sachpreis kosten sollte

Jetzt kommt die Transferleistung mit der man sich von einem Achtklässler unterscheidet. Ich muss daraus ein Gleichungssystem.

d+m+l=1
M=4D

Dann kommen die Preise ins Spiel

PD*D+PL*L+PM*M=0,65

Also 8D+0,2L+2M=0,65

Und jetzt haben wir Drei Gleichungen mit Drei Unbekannten. Die Bauen wir ein bisschen um und stellen die vernünftig hin:

D+M+L=1
-4D+M=0
8D+0,2L+2M=0,65

Das ist ein Gleichungssystem das ein Achtklässler dann lösen kann. (das durfte man übrigens in einen Taschenrechner eingeben der Gleichungssysteme lösen kann)

Trotzdem löse ich dass, obwohl ich Gleichungssysteme eigentlich nie lösen konnte und es ein segen und sprung nach vorne war, als ich so einen Taschenrechner hatte.

also

Die Dritte Gleichung nehmen wir mal 5 um dort 1*L stehen zu haben. Gleichzeitig wissen wir ja das M=4 D ist also steht dort

80D+L=3,25

Die andere Gleichung können wir auch schon verkleinern und dann steht dort

5D+L=1

Die beiden ziehen wir von einander ab.

80D-5D=75D
1L-1L=0
3,25-1=2,25

Also haben wir eine Gleichung wo steht:

75D=2,25

Das Teilen wir durch 75

dann steht da D=0,03 bzw: 3/100 BZW 3%


RE: Politischer Smalltalk - Zankyō - 11.05.2019

Ob menag das auch geschafft hätte? Der ist ja nicht so gut im rechnen


RE: Politischer Smalltalk - Westfalia - 11.05.2019

Ich bin auch nicht gut im Rechnen. Aber ich bin relativ gut darin Lösungswege zu erarbeiten. Den Rest macht dann der Taschenrechner, denn der kann das besser und schneller als ich.


RE: Politischer Smalltalk - menag - 12.05.2019

Noch schlechter als im Rechnen bin ich im übersetzen von Textaufgaben zu Mathematik.