hirnschwund.net Forum
Politischer Smalltalk - Druckversion

+- hirnschwund.net Forum (https://hirnschwund.net/forum)
+-- Forum: Allgemein (https://hirnschwund.net/forum/forum-3.html)
+--- Forum: Gesellschaftstalk (https://hirnschwund.net/forum/forum-16.html)
+--- Thema: Politischer Smalltalk (/thread-29.html)



RE: Politischer Smalltalk - Libertas - 09.05.2019

Um das wirklich zu beurteilen, bräuchte man den Text des Gesetzesentwurfs. Im Titel kann viel stehen, im Text jedoch noch mehr. Die FDP verpackt durchaus gerne schwachsinnige Forderungen hinter scheinbaren Konsens-Überschriften.


RE: Politischer Smalltalk - Enzio - 09.05.2019

Nichtsdestotrotz bin ich vor allem auf die Reaktion von Heiko "Ich bin wegen des Holocaust Politiker geworden" Maas gespannt. Er, der ansonsten an keiner Kippa vorbeigehen kann, ohne sie sich demonstrativ aufzusetzen und dann in die Kamera "Nie wieder!" zu rülpsen, fiel ja in der Vergangenheit nicht wirklich dadurch auf, sich für jetzt lebende Juden einzusetzen.


RE: Politischer Smalltalk - Deltamaus - 09.05.2019

(09.05.2019, 11:42:33)Libertas schrieb: Um das wirklich zu beurteilen, bräuchte man den Text des Gesetzesentwurfs. Im Titel kann viel stehen, im Text jedoch noch mehr. Die FDP verpackt durchaus gerne schwachsinnige Forderungen hinter scheinbaren Konsens-Überschriften.

Die FDP? Big_smile

Du hast schon recht, aber seien wir ehrlich: Ob ein Entwurf aus der Opposition etwas taugt oder nicht, spielt grundsätzlich keine Rolle. Er wird im Regelfall so oder so abgelehnt.


RE: Politischer Smalltalk - Enzio - 09.05.2019

Der FDP-Antrag war unmissverständlich formuliert, die Ablehnung der anderen Parteien (außer der AFD, die zustimmte) mit teils ächzenden und quietschenden rhetorischen Verbiegungen begründet.

https://www.israelnetz.com/politik-wirtschaft/politik/pro-israelischer-fdp-antrag-faellt-im-bundestag-durch/

Meine Lieblingsstelle ist die der Grünen.

Zitat:Zwiespältig äußerte sich auch Grünen-Außenpolitiker Omid Nouripour. Zwar gründe der Antrag „auf Überzeugungen, die wir als Fraktion teilen“, und beinhalte „viele richtige Ansätze“. Israel müsse „vor bigotten Anschuldigungen“ geschützt werden. Jedoch bräuchten die Vereinten Nationen in diesen Tagen „unsere Unterstützung“. Man dürfe „den Trumps dieser Welt“ nicht helfen, die UN zu schwächen.

Klingt wie: "Also grundsätzlich stimmen wir da zu, aber der Widerstand gegen Trump ist uns wichtiger. Und da wir gegen den Typen auch die Stimmen der Judenhasser in der UN benötigen, können wir doppelzüngiges Gesindel leider nicht für den Antrag stimmen."


RE: Politischer Smalltalk - Deltamaus - 09.05.2019

(09.05.2019, 12:26:27)Enzio schrieb: Klingt wie: "Also grundsätzlich stimmen wir da zu, aber der Widerstand gegen Trump ist uns wichtiger. Und da wir gegen den Typen auch die Stimmen der Judenhasser in der UN benötigen, können wir doppelzüngiges Gesindel leider nicht für den Antrag stimmen."

Das ist die logische Konsequenz der rassistisch-elitären Grundhaltung dieser Parteien. Von Weißen erwarten sie allzeit vorbildliches Benehmen und totalen Konformismus und dem Rest begegnen sie mit der herablassenden Milde eines Primatenforschers. Unabhängig von Hautfarbe und Kultur gleiche Maßstäbe anzulegen, kommt für sie gar nicht in Frage - sonst würden sie z.B. kaum dem Mullah-Regime dabei helfen, nuklear aufzurüsten.


RE: Politischer Smalltalk - Libertas - 09.05.2019

Sorry, meinte tatsächlich die AfD. Dem FDP-Antrag hätte ich so zustimmen können.


RE: Politischer Smalltalk - Deltamaus - 09.05.2019

Aufschrei, anyone?

https://www.fokus-jerusalem.tv/2019/05/09/beruehmter-israeli-in-berlin-von-palaestinensern-attackiert/?fbclid=IwAR3lhSTvp_3asvkfDcTEV8I3iDBjjAaa4yEpXc8dW9GM3y7RYJf0vRR0jPU


RE: Politischer Smalltalk - Enzio - 09.05.2019

(09.05.2019, 13:58:42)Deltamaus schrieb: Aufschrei, anyone?

Würde ich nicht drauf wetten, denn die Berliner SPD möchte sicher nicht ihren neuen Bündnispartner zu sehr stressen.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/gegen-militante-salafisten-berlins-innensenator-will-mit-muslimbruderschaft-kooperieren/24314182.html


RE: Politischer Smalltalk - Deltamaus - 09.05.2019

Kannst du dir nicht ausdenken. Das ist, als würde man Beate Zschäpe zur Resozialisierung in die NPD schicken.


RE: Politischer Smalltalk - Deltamaus - 09.05.2019

Ups, ich hab den Tag der Befreiung versäumt. Aber egal, hat ja eh nicht auf Dauer geholfen.


RE: Politischer Smalltalk - menag - 09.05.2019

Heute wird er doch in Russland gefeiert?


RE: Politischer Smalltalk - Deltamaus - 09.05.2019

Ah okay, danke.


RE: Politischer Smalltalk - Westfalia - 09.05.2019

Damals war das Internet halt so langsam, dass die in Russland das erst einen Tag später mitbekommen haben.


RE: Politischer Smalltalk - Scumdog - 09.05.2019

Warum reden wir nicht mal über Antisemitismus von rechts oder - da besteht das größte Potenzial - aus der bürgerlichen Mitte?

Zitat:Antisemitische Israelkritik ist typisch für die Neonazis, aber auch in der Mitte der Gesellschaft (insbesondere bei den CDU/CSU-Wählern) fest verankert. Bei den Grünen und der Linken kommt sie etwas weniger vor.



RE: Politischer Smalltalk - Likedeeler - 10.05.2019

http://www.taz.de/Polizei-beim-Fusion-Festival/!5594036/

Was bei so 'nem Festival - gerade dem Fusion - aber auch so alles passieren kann! Straftaten! Anschläge!! Schwere gewalttätige Auseinandersetzungen!!! Notre Dame-Brände!!!!

Ich glaub der Hoffmann-Ritterbusch und Extraklaus schnüffeln den gleichen Lack.