hirnschwund.net Forum
Politischer Smalltalk - Druckversion

+- hirnschwund.net Forum (https://hirnschwund.net/forum)
+-- Forum: Allgemein (https://hirnschwund.net/forum/forum-3.html)
+--- Forum: Gesellschaftstalk (https://hirnschwund.net/forum/forum-16.html)
+--- Thema: Politischer Smalltalk (/thread-29.html)



RE: Politischer Smalltalk - Zankyō - 07.08.2018

(21.06.2017, 06:36:32)Zankyō schrieb: Hm, Otto Warmbiers Eltern haben ne Autopsie abgelehnt. Diverse Amis spekulieren nun in den Kommentaren, dass er sich aufgehängt hat (daher der Sauerstoffmangel) und die Eltern nicht wollen, dass das rauskommt.


http://www.dailymail.co.uk/news/article-5991443/Otto-Warmbiers-brain-damage-led-death-caused-suicide-attempt.html

Edit: Und seine Eltern verklagen Nordkorea o.O Wie soll das denn funktionieren?


RE: Politischer Smalltalk - FireBird - 14.08.2018

Gauland war beim ZDF Sommerinterview
Grundaussagen von ihm
Klimawandel "Es gibt nichts was der Menschen dagegen tun könnte"
Rente: :Wir sind eine junge Partei und haben da noch kein Konzept, daher haben wir ein Rentenparteitag für 2019 angesetzt.
Digitalisierung: Er wisse nicht so genau was in mit diesem Schlagwort gemeint sein und ist auch der falsche Ansprechpartner.
Aber es dürfe keine disruptiven Veränderung geben und der Wandel muss gebremst werden (also einer klassischen konservativen Anschauung)

Schade das heute hohles Phrasendreschen verlangt wird und das eigne Eingeständnis des Nichtwissens als so negativ gesehen wird.


RE: Politischer Smalltalk - Likedeeler - 15.08.2018

(14.08.2018, 12:43:24)FireBird schrieb: Schade das heute hohles Phrasendreschen verlangt wird und das eigne Eingeständnis des Nichtwissens als so negativ gesehen wird.
1 halte ich für falsch, aber 2 und 3 sind ja 'Nichtwissen'. Du findest es also schade, dass Gauland damit nicht gut wegkommt?


RE: Politischer Smalltalk - FireBird - 16.08.2018

Das die AfD noch kein Rentenkonzept hat, hat wenig mit Nichtwissen zu tun.(Seine Meinung dazu hat er allerdings geäußert.) 
Nur welche Partei hat heute ein dauerhaft tragfähiges Rentenkonzept?
Bisher sind mir die älteren Parteien, nur durch Rentengeschenke zur Wahl aufgefallen und nicht durch langfristige Planung. 
Zur Digitalisierung hab ich jetzt keine Beispiele im Kopf wie die anderen Parteien das sehen. 
Hab es immer nur als Schlagwort gesehen, was keine so richtige Bedeutung hat. 
Da es auf einen laufenden Prozess hindeutet, muss es sich um etwas handeln, was aktuell noch keine sehr weite Verbreitung hat. (Dann wäre der Prozess fast abgeschlossen und es wäre zu spät zum Handeln.)
Man hört andauert es wäre extrem wichtig, aber alle Parteien scheinen kein wirkliches Konzept zu haben. 

Als Politiker kann und muss man heute keine Experte in allen Dingen seien, dafür sind die Felder viel zu groß und verschieden.
Gaulands Äußerung unterscheiden sich in der Substanzlosigkeit nicht von anderen Politikern, nur in der Form der Aussage. 
Würde anderen Politiker bei solchen Fragen handfeste Konzept vorweisen, dann müsste man die Aussagen Gaulands anders beurteilen.


RE: Politischer Smalltalk - Likedeeler - 16.08.2018

(16.08.2018, 01:46:13)FireBird schrieb: Zur Digitalisierung hab ich jetzt keine Beispiele im Kopf wie die anderen Parteien das sehen. 
Hab es immer nur als Schlagwort gesehen, was keine so richtige Bedeutung hat. 
Ich gehe davon aus, dass jede Partei irgendein Konzept oder zumindest Stellungnahmen zur Digitalisierung hat. Merkel möchte die Daten der Bürger wirtschaftlich verwertbar haben, die FDP will 'Digitalisierung first, Bedenken second', wohingegen zB Die Linke den Datenschutz stark betont.


(16.08.2018, 01:46:13)FireBird schrieb: Gaulands Äußerung unterscheiden sich in der Substanzlosigkeit nicht von anderen Politikern, nur in der Form der Aussage. 
Würde anderen Politiker bei solchen Fragen handfeste Konzept vorweisen, dann müsste man die Aussagen Gaulands anders beurteilen.
Generell bin ich auch nicht glücklich darüber, wie wichtig Schauspieltalent für Politiker ist. Aber ich hab weder was von dem Interview noch von Reaktionen darauf mitbekommen, insofern steht deine (für mich überraschende) Verteidigung von diesem 'Herrn' von dieser Rassisten- und Faschisten-Partei eher zusammenhangslos da.


RE: Politischer Smalltalk - FireBird - 16.08.2018

(16.08.2018, 16:02:04)Likedeeler schrieb: Generell bin ich auch nicht glücklich darüber, wie wichtig Schauspieltalent für Politiker ist. Aber ich hab weder was von dem Interview noch von Reaktionen darauf mitbekommen, insofern steht deine (für mich überraschende) Verteidigung von diesem 'Herrn' von dieser Rassisten- und Faschisten-Partei eher zusammenhangslos da.

Es stand eigentlich bei allen relevanten Medien was dazu. 
Und ich hab Gauland nicht verteidigt (zumindest war es nicht meine Intention).Es war mehr eine Kritik der anderen Parteien und auch eine der Medien. 

Die einzige Gründe die AfD zu verteidigen liegen darin, dass man es als eine Erweiterung des politischen Spektrums ansehen kann, sofern man die AfD als legitime Partei ansieht. 

----------------
Daniel Günther (CDU) hat gestern bei Markus Lanz gesagt: "Der Mensch muss sich an Parteien orientieren."
Weiß nicht wirklich was ich davon halten soll, aber wenn man die aktuellen Austrittszahlen und sinkenden Zustimmungswerten der Volksparteien sieht ist fraglich in wie weit dies noch der Realität entspricht.


RE: Politischer Smalltalk - Likedeeler - 16.08.2018

Den Günther erkläre ich in dieser Sache für befangen. ^^

Woher nimmst du das mit den 'aktuellen Austrittszahlen'?





RE: Politischer Smalltalk - schmatzler - 18.08.2018

https://www.mittelhessen.de/lokales/region-wetzlar_artikel,-AfD-Politiker-soll-Auslaender-eingeschleust-haben-_arid,1354232.html

Manche Witze schreiben sich einfach von selbst.


RE: Politischer Smalltalk - FireBird - 18.08.2018

(18.08.2018, 21:40:37)schmatzler schrieb: https://www.mittelhessen.de/lokales/region-wetzlar_artikel,-AfD-Politiker-soll-Auslaender-eingeschleust-haben-_arid,1354232.html

Manche Witze schreiben sich einfach von selbst.

Paywall und damit leider nicht lesbar.


RE: Politischer Smalltalk - Likedeeler - 18.08.2018

@schmatzler: Dazu passend:
fefe schrieb:Lacher des Tages: Der Norwegische Fischereiminister ist zurückgetreten. Der Mann ist Mitglied der rechtspopulistischen Freiheitspartei.

Warum musste der jetzt zurücktreten? Weil er ein Sicherheitsrisiko ist.

Warum ist er ein Sicherheitsrisiko? Weil er ohne Wissen der Regierung in den Iran geflogen ist.

Warum ist er in den Iran geflogen? Weil das die Heimat seiner Lebensgefährtin ist.

Ja, richtig gelesen. Der Mann hat eine Iranerin geheiratet. Sonst schimpft er hauptberuflich über die laxe Einwanderungspolitik Norwegens, weil die so viele Moslems reinlassen und so. m(

Update: Leserbrief:

   zum "Lacher des Tages" möchte ich anmerken, dass es keine norwegische Freiheitspartei gibt. Es handelt es sich um die fremskrittspartiet, die Fortschrittspartei. Der Name hat wohl zu kognitiven Dissonanzen in der euronews-Redaktion geführt.

Haha, wahrscheinlich! (Danke, Carsten)
Ich hab mal gelesen, dass es auch bei der AfD einige Karrieristen/Opportunisten gäbe, die halt um ihrer Pöstchen wegen das sagen, was man halt von ihnen erwartet...


RE: Politischer Smalltalk - Likedeeler - 23.08.2018

Der Journalist, der kürzlich in Sachsen wegen dem LKA-Pegidisten polizeilich bemaßnahmt wurde, wurde übrigens auch schon gerichtlich drangsaliert weil er zu heftig im Sachsensumpf gestochert hatte: Dunkeldeutschland ist jetzt überall

Sachsen scheint mir ja echt eher ein Scheiss-Land zu sein, vom Regierungs-Chef über die 'Sicherheits'-Organe...


RE: Politischer Smalltalk - stesspela - 27.08.2018

Können wir nicht einfach eine neue Mauer um Sachsen herum bauen?
Das schlimmste. Die Polizei schaut dabei zu während Sie androhen auf Menschen los zu gehen... und wenn es eskaliert hatte die Polizei dann natürlich später wieder nicht damit gerechnet...


RE: Politischer Smalltalk - Likedeeler - 01.09.2018

Fefe schrieb:BfV-Chef Maaßen persönlich hat einen V-Mann nahe Anis Amri öffentlich vertuscht. Wieso ist der eigentlich noch im Amt?

Wie konnte der jemals ins Amt kommen?

Wieso gibt es das Amt überhaupt noch!?
Huch! Ein Verfassungs-'Schützer' der die Öffentlichkeit und Abgeordnete belügt? Wer hätte damit rechnen können?!?

Spoiler!:



RE: Politischer Smalltalk - Likedeeler - 17.09.2018

Amri: Bundesregierung blockiert Aufklärung
Zitat:Die parlamentarische Aufklärung des Terroranschlages auf dem Breitscheidplatz in Berlin gerät zum Schlachtfeld. Im Zentrum steht aktuell die Rolle des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) und dessen Quellen im näheren oder weiteren Umfeld des mutmaßlichen Attentäters Anis Amri.

Die Bundesregierung mischt sich massiv in die Arbeit des Bundestagsgremiums ein und will verhindern, dass die Abgeordneten BfV-Verantwortliche befragen können.

Mag ja sein, dass mich Teile der Antworten beunruhigen könnten, aber das massive Verhindern von Antworten beruhigt mich auch nicht wirklich. Hmm

(15.06.2018, 14:35:17)Likedeeler schrieb: Wie beim NSU wimmelt es mal wieder vor V-Leuten und die 'Sicherheits'-Organe vernichten Beweise, belügen Abgeordnete und Öffentlichkeit...

Apropos BfV: natürlich muss (müsste?) Maaßen gehen, der hat ja auch noch reihenweise andere Böcke geschossen als nur dieses unsägliche Bild-Interview. Aber dass sich bei diesen kriminellen Scheiss-Vereinen namens 'Verfassungsschutzämter' in absehbarer Zeit was wesentliches ändert glaube ich eh nicht; scheint ja auch von den Regierenden nicht gewünscht zu sein.

Und Heimat-Horst hätte man natürlich von vornherein lieber eine goldene Uhr oder meinethalben auch eine Datsche als Abfindung für sein abgesägt-sein in Bayern geben sollen, aber ganz sicher keinen Bundesminister-Posten.


RE: Politischer Smalltalk - hans_wurst - 26.09.2018

Wahlomat in Hessen für mich:

V-Partei³                86,3 %

PIRATEN                85 %

BGE                        81,3 %

Die PARTEI            80 %
 
DIE LINKE              78,8 %

Tierschutzpartei    78,8 %
 
MENSCHLICHE WELT    78,8 %
 
SPD                        70 %

AD-Demokraten    68,8 %

ÖDP                        66,3 %
 
GRÜNE                   63,8 %

Die Humanisten    63,8 %
 
FREIE WÄHLER      62,5 %
 
Graue Panther    58,8 %

BüSo                    56,3 %

Gesundheitsforschung    56,3 %
 
Bündnis C            51,3 %
 
DIE VIOLETTEN    50 %

NPD                        40 %

AfD                        35 %
 
FDP                        30 %
 
LKR                        30 %

CDU                        21,3 %