hirnschwund.net Forum
Politischer Smalltalk - Druckversion

+- hirnschwund.net Forum (https://hirnschwund.net/forum)
+-- Forum: Allgemein (https://hirnschwund.net/forum/forum-3.html)
+--- Forum: Gesellschaftstalk (https://hirnschwund.net/forum/forum-16.html)
+--- Thema: Politischer Smalltalk (/thread-29.html)



Politischer Smalltalk - menag - 09.12.2017

Kritik an deiner Ignoranz gegenüber den tatsächlichen Verhältnissen ist also direkt ein Antisemitismusvorwurf? So kann man sich natürlich auch gegen Kritik immunisieren.


Politischer Smalltalk - creeper - 09.12.2017

Ach Leute. zieht den Stock aus dem Arsch und lest die Haaretz. Dieser dämliche Antisemitismusdiskurs entsteht doch auch nur, weil die allermeisten hier Anwesenden die deutschsprachigen Medien konsumieren, die ihrerseits einen Stock im Arsch haben, wenn es um dieses Thema geht.
Mittlerweile tun mir meine Mitbürger, die sich ausschließlich auf die hiesigen Medien verlassen leid.


Politischer Smalltalk - Baru - 09.12.2017

menag;31263 schrieb:Kritik an deiner Ignoranz gegenüber den tatsächlichen Verhältnissen ist also direkt ein Antisemitismusvorwurf? So kann man sich natürlich auch gegen Kritik immunisieren.

Das Ding ist, dass du überhaupt keine Ahnung haben kannst, wie ignorant man dem gegenüber ist. Das gibt die Diskussion eigentlich nicht her. Du unterstellst einfach eine Ignoranz, weil wir etwas anderes kritisieren. Dieser Gedankensprung ist nur erklärbar, wenn man sich in ein gewisses Mindset versetzt hat, wo man meint, dass die Leute gegenüber Israel pauschal unfair behandeln. Das führt man üblicherweise unter dem Label Antisemitismus.

Es ist tatsächlich für einen stabileren Friedensprozess völlig egal, was Hamas und Fatah machen, weil diese nicht (zumindest nicht ohne sehr großen Veränderungen) Teil eines Friedensprozesses sein werden. Israel wird es aber sein und den USA wäre da eigentlich die Rolle des Hüters einer solchen Vereinbarung zugekommen. Daher kommt diese "Ignoranz".


Politischer Smalltalk - menag - 10.12.2017

Baru;31268 schrieb:Das Ding ist, dass du überhaupt keine Ahnung haben kannst, wie ignorant man dem gegenüber ist. Das gibt die Diskussion eigentlich nicht her. Du unterstellst einfach eine Ignoranz, weil wir etwas anderes kritisieren.

Art der Kritik lässt durchaus Rückschlüsse auf diese Ignoranz zu.

Baru;31268 schrieb:Es ist tatsächlich für einen stabileren Friedensprozess völlig egal, was Hamas und Fatah machen, weil diese nicht (zumindest nicht ohne sehr großen Veränderungen) Teil eines Friedensprozesses sein werden.

Du klammerst also einfach mal prinzipiell die beiden relevantesten Organisationen der palästinensischen Seite aus und fokussierst dich ausschließlich auf die israelische. Dann ist natürlich eine differenzierte Betrachtung der Situation unmöglich.


Politischer Smalltalk - Baru - 10.12.2017

Baru;31268 schrieb:Du klammerst also einfach mal prinzipiell die beiden relevantesten Organisationen der palästinensischen Seite aus und fokussierst dich ausschließlich auf die israelische. Dann ist natürlich eine differenzierte Betrachtung der Situation unmöglich.

Willst du sagen, dass mit diesen Organisationen irgendein dauerhafter Friedensvertrag möglich ist?


Politischer Smalltalk - Skafdir - 10.12.2017

Zitat:Mittlerweile tun mir meine Mitbürger, die sich ausschließlich auf die hiesigen Medien verlassen leid.

Statt uns zu bemitleiden sag uns doch was die Zeitung schreibt.
Eine sehr interessante Perspektive wäre sie mit Sicherheit.

Vor allem wie wird es dort bewertet?

@menag: Im Prinzip hat baru alles wichtige gesagt.
Es geht halt darum das man Israel für den Frieden zwingend braucht. Die Hamas kann man (und muss man vermutlich ) übergehen soweit die Palästinenser ansonsten vertreten werden. Ob man die Fatah genauso negativ einschätzen sollte da bin ich mir nicht sicher. Immerhin scheint Israel bisher eher mit der Fatah reden zu wollen als mit der Hamas.

Anerkennung Russlands ist im übrigen was anderes, die haben nur West-jerusalem anerkannt und die Teilung damit zur politischen Tatsache erklärt. Auch unnötig und nicht zielführend aber man hat zumindest versucht beim Schlipstreten wenig Gewicht auszuüben.

Ansonsten will ich meine Frage aber nochmal wiederholen: Welchen Nutzen soll die Entscheidung den haben? Welchen Vorteil bietet es gerade jetzt die Botschaft zu verschieben?
Bitte um Antwort.


Politischer Smalltalk - menag - 10.12.2017

Baru;31270 schrieb:Willst du sagen, dass mit diesen Organisationen irgendein dauerhafter Friedensvertrag möglich ist?

Das wurde nirgends behauptet.

Skafdir;31271 schrieb:@menag: Im Prinzip hat baru alles wichtige gesagt.
Es geht halt darum das man Israel für den Frieden zwingend braucht. Die Hamas kann man (und muss man vermutlich ) übergehen soweit die Palästinenser ansonsten vertreten werden. Ob man die Fatah genauso negativ einschätzen sollte da bin ich mir nicht sicher. Immerhin scheint Israel bisher eher mit der Fatah reden zu wollen als mit der Hamas.

An der Fatah sieht man übrigens das eigentliche Problem am besten. Die Fatah könnte ohne Probleme mit Israel reden und die Forderungen Israels sind diesbezüglich wirklich minimal: Keine Zusammenarbeit mit Terroristen. Die Fatah entscheidet sich trotzdem lieber für die Hamas.

Skafdir;31271 schrieb:Anerkennung Russlands ist im übrigen was anderes, die haben nur West-jerusalem anerkannt und die Teilung damit zur politischen Tatsache erklärt. Auch unnötig und nicht zielführend aber man hat zumindest versucht beim Schlipstreten wenig Gewicht auszuüben.

Aus Trumps Rede:

Zitat:We want an agreement that is a great deal for the Israelis and a great deal for the Palestinians. We are not taking a position of any final status issues including the specific boundaries of the Israeli sovereignty in Jerusalem or the resolution of contested borders. Those questions are up to the parties involved.

Skafdir;31271 schrieb:Ansonsten will ich meine Frage aber nochmal wiederholen: Welchen Nutzen soll die Entscheidung den haben? Welchen Vorteil bietet es gerade jetzt die Botschaft zu verschieben?
Bitte um Antwort.

Gegenfrage: Weshalb wird eine Aufteilung Jerusalems durch ein Gebäude unmöglich? Ich gehe davon aus, dass die Botschaft nicht auf der Al-Aqsa-Moschee gebaut wird.


Politischer Smalltalk - creeper - 10.12.2017

Skafdir;31271 schrieb:Statt uns zu bemitleiden sag uns doch was die Zeitung schreibt.
Haaretz ist eine israelische, aber englischsprachige Zeitung. Das Lesen kann, will und werde ich euch nicht abnehmen.


Politischer Smalltalk - Skafdir - 10.12.2017

@menag: das ist ein Punkt an dem ich gut stehen bleiben kann. Unmöglich wird Frieden natürlich nicht aber es wird deutlich schwerer, unnötigerweise. Aber klar kann man auf kurz oder lang, eher lang, auch wieder auf den vorherigen Status kommen.

@creeper: Dem entnehme ich das du mir den Zugang bezahlen willst? Vielen Dank. Zugangsdaten dann per PM.


Politischer Smalltalk - creeper - 10.12.2017

Skafdir;31277 schrieb:@creeper: Dem entnehme ich das du mir den Zugang bezahlen willst? Vielen Dank. Zugangsdaten dann per PM.
Guter Journalismus kostet. Dafür zahle ich gerne. Wenn du nicht bereit bist, dafür zu bezahlen, lies einfach SpOn, WELT und BILD weiter. Aber beschwere dich dann auch bitte nicht, dass "die Medien" nicht gut informieren.

Übrigens: Seit über einem Jahr treffen sich jeden Samstag 10 tausende Israelis und demonstrieren gegen Netanyahu.
Wieso erfährt man darüber als Deutscher so gut wie nix? Wenn in Moskau, Istanbul oder sonst wo ein paar 100 Leute sich versammeln ist das auf Seite 1, so es denn contra Putin, bzw. Erdogan Demos sind.


Politischer Smalltalk - menag - 10.12.2017

http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-und-jerusalem-israelis-demonstrieren-gegen-benjamin-netanjahu-a-1182589.html

https://www.berliner-zeitung.de/politik/tel-aviv-tausende-israelis-demonstrieren-gegen--korruption-der-regierung--29269038

q.e.d.


Politischer Smalltalk - creeper - 10.12.2017

Ich lese die Berliner Zeitung nicht.
Ich habe beim Spiegel beim Durchscrollen diesen Artikel nicht gefunden. Hast du ihn per Google Suche gefunden?


Politischer Smalltalk - Charlemagne - 10.12.2017

creeper;31283 schrieb:Ich habe beim Spiegel beim Durchscrollen diesen Artikel nicht gefunden. Hast du ihn per Google Suche gefunden?

Es ist der 7. Artikel (aktuell) im Politik/Ausland bereich. Wofür braucht man da Google.


Politischer Smalltalk - creeper - 10.12.2017

Es mag sein, dass der Spiegel das thematisiert hat. Dennoch ist und bleibt es nach wie vor ein großer Unterschied, ob
- Thema A auf Seite 1 ganz oben erscheint (Russland, Türkei), oder
- Thema B auf der Politik Seite als siebter Artikel aufgeführt wird. Auf der Hauptseite habe ich ihn jedenfalls nicht gefunden.


Politischer Smalltalk - FireBird - 12.12.2017

Der Bundestag ist ohne Koalition nicht handlungsfähig?
Falsch! Er ist vollständig handlungsfähig!
Damit ist alles getue von einer nicht akzeptablen Minderheitsregierung nicht wahr und zeugt nur davon das Merkel es für sich möglichst komfortabel haben will.

Ich hoffe alle beteiligten Parteien fliegen bei der nächsten Wahl aus dem Bundestag.

Edit: Alice Weidel findet sehr passende Worte