hirnschwund.net Forum

Normale Version: Der "Ich brauche Hilfe bei einer Entscheidung"-Thread
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
Dropbox
Storage-Server mit mehreren Terabyte Platz für kleines Geld.

- Deutscher Anbieter
- Backup wird von denen angelegt

https://www.netcup.de/vserver/vstorage.php
silkiv;21782 schrieb:Dropbox
Ist mir zu teuer (weil nur Tarife angeboten werden, die mir zu groß sind vong Volumen her)

@Julia
Ja, ich werde wohl Strato nehmen. Durch Zufall bin ich gestern auch drauf gestoßen und es sieht mir bisher am besten aus.

@schmatzler
Ich glaube, ich bin zu sehr DAU, um das aufzusetzen Big_smile
Kirin;21789 schrieb:@schmatzler
Ich glaube, ich bin zu sehr DAU, um das aufzusetzen Big_smile
Kann dir gerne dabei helfen. Wink
Kirin;21789 schrieb:@Julia
Ja, ich werde wohl Strato nehmen. Durch Zufall bin ich gestern auch drauf gestoßen und es sieht mir bisher am besten aus.
Anscheinend (Quelle: Reviews und deren FAQ) kann man hier nicht ganze Ordner hochladen (und maximal 20 Dateien auf einmal, wobei man jedes mal in das entsprechende Unterverzeichnis wechseln muss).
Hahaha, was ist denn das für ein Nonsens Big_smile
Da würde ich monate bis Jahre brauchen, allein um meine Musiksammlung hochzuladen. Glückwunsch, ein günstiges und an sich gutes Angebot durch ein suboptimales Interface zerstört!


Edit: Stimmt so wohl nicht ganz bzw. betrifft nur das Browser-Interface: Da man das Ding ja auch als Netzlaufwerk einbinden kann, sollte das eigentlich auch per Drag & Drop funktionieren.
Deshalb nutze ich Dropbox und Onedrive, da braucht man keine komischen Tools, sondern zieht einfach alles in den jeweiligen Ordner. Aber beides funktioniert nicht wirklich immer reibungsfrei, wenn man mit mehreren PCs mit verschiedenen Betriebssystemen arbeitet. Früher oder später werde ich mir so ein Ding kaufen. Aber wahrscheinlich hilft dir nichts von dem wirklich weiter, wenn du nur ein paar GB Speicher brauchst.
Ich hab's dir zwar schon per PM geschrieben, aber trotzdem:

Du könntest dir auch einen einfachen VServer anmieten:
https://www.netcup.de/vserver/
Der kleinste bietet 320GB Platz und kostet nur 8 Tacken.

Da kann man dann z.B. OpenMediaVault draufspielen, damit du das Ding als Onlinefestplatte nutzen kannst.
Helfe dir gerne bei der Einrichtung. Wink

Der Vorteil: Du kannst die Protokolle nutzen die du haben willst.
- Willst du FTP, weil du auf altes und bewährtes Zeug stehst? Kriegst du.
- Willst du Samba, damit du das Ding als Laufwerk unter Windows einbinden kannst? Geht auch.
- WebDAV wie die ganzen Idioten die das bei ihren DSL-Verträgen dazubuchen? Geht auch.
- Exoten wie rsync um die Dateien zu synchronisieren? Jup.
schmatzler;21793 schrieb:Der kleinste bietet 320GB Platz und kostet nur 8 Tacken.

Genau so viel wie 1 TB bei Dropbox Wink
@schmatzler
Ist wahrscheinlich am gescheitesten. V.a., da ich in naher Zukunft sowieso eine eigene Website hosten muss. Danke Tongue
Kannst du mir noch erklären, wo hier der Unterschied zwischen Webhosting und v-server liegt?
Webhosting: Du kommst nicht auf den Server direkt drauf um dort Programme zu installieren, sondern es ist ein Webserver vorinstalliert. Beim Webhosting kannst du zwar auch alle möglichen Dateien hochladen, die dann aber auch nur über eine Webseite ausgeliefert werden.

V-Server: Du hast Zugriff auf eine Maschine, die du dir mit einigen anderen Kunden teilst. Effektiv bekommst du davon aber nichts mit, da du Zugriff auf einen Teil des Speichers und einen Teil der CPU hast. Das funktioniert ganz gut, die Seite hier läuft auch über einen V-Server.

Ein Root-Server wäre dann eine richtige Maschine ganz für dich. Hier scheißt netcup etwas an, die bezeichnen ihre V-Server auch als Root-Server, was aber nicht stimmt. Sie nutzen nur eine bestimmte Technologie, um dir garantierten Zugriff auf eine bestimmte Anzahl CPU-Kerne zu geben.

silkiv;21794 schrieb:Genau so viel wie 1 TB bei Dropbox Wink
Jo, das ist aber 1. ein amerikanisches Unternehmen und 2. kann man den Speicher auch nur zum Speichern nutzen und nicht noch für andere Dienste.

Edit: Kirin, wenn es dir nur um Musik geht, wäre Ampache vielleicht auch was für dich. Oder Subsonic.
@schmatzler und was spräche gegen die von silkiv verlinkte WD myCloud? (Außer Preis)

Das wäre dann auch nur webhosting?
Von Haus aus kann die WD myCloud kein Webhosting an sich - weil man dort keine interaktiven Webseiten draufspeichern kann. Sie ist halt einfach nur eine Festplatte die man auch unterwegs nutzen kann.

Hab mal kurz gegoogelt, man kann wohl Linux drauftun - dann wäre sie wie ein eigener Server, der zu Hause steht. Nur mit deutlich weniger Rechenleistung.

Ich würde mir die myCloud nicht holen, schon allein weil der Upload von zu Hause aus meist nicht das Wahre ist und man am Übertragen größerer Dateien nicht viel Freude hat. Für reines Musikstreamen und mit Linux als NAS und für ne kleine Webseite könnte sie aber reichen.
DAU-Frage: Bin ich da nicht eigentlich genauso wenig gegenüber Data Rot geschützt wie wenn ich meine Daten einfach auf meiner Externen Festplatte abspeichere? Sie liegt doch hier im Grunde auch nur auf einem PC?

Werde jetzt wohl doch mal Strato ausprobieren (siehe Edit oben).

Edit: Geht nicht, zumindest nicht für Österreicher zu einem halbwegs nachvollziehbaren Preis. Ein weiteres Mal werde ich wegen meiner Herkunft diskriminiert. Mad
Alter ich hab es so satt. Und bei Google Drive wird natürlich mein PayPal-Konto nicht akzeptiert, weil es nicht mit einer Kreditkarte verbunden ist, sondern mit einem ausreichend gedeckten Lastschriftkonto.
ICH HABE GELD ABER IHR WOLLT MEIN GELD JA NICHT
boah das ist echt so rückschrittlich. Ich muss wegen so nem Scheiß auch eine Sache über die Kreditkarte eines Freundes laufen lassen... nervt mega.
Zitat: Hallo,

Sehr gerne würde ich mir eine HiDrive-Plattform mit 250 GB holen.
Kostet momentan 30 Euro für 12 Monate.
Da ich aber Österreicher bin, kann ich allerdings keine Adresse auswählen.
Ich gehe also auf strato.com und wähle dasselbe Paket mit denselben Features aus.
Natürlich wird mir das Interface nur in Englisch angeboten und mit Dollar-Preisen... öh,
ja.
Kosten: 210$, und hier ist die Steuer noch nicht einmal mit eingerechnet.

Meine Frage: ist das ein sehr schlechter Scherz oder übersehe ich etwas?
Zitat:Sehr geehrter Kirin,

vielen Dank für Ihr Schreiben. Gerne werde ich Sie in Ihrem Anliegen unterstützen.

Um ein Vertragsverhältnis über www.strato.de mit der STRATO AG einzugehen, ist es erforderlich, bei Vertragsabschluss eine deutsche Bankverbindung sowie eine Anschrift innerhalb von Deutschland anzugeben.

Auch außerhalb Deutschlands bieten wir unsere Produkte an:

Weltweit: www.strato.com

Frankreich: www.strato.fr
Großbritannien: www.strato-hosting.co.uk
Niederlande: www.strato.nl
Spanien: www.strato.es

Wir freuen uns über eine internationale Zusammenarbeit mit Ihnen.
Danke, Roto
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14