hirnschwund.net Forum

Normale Version: Der "Ich brauche Hilfe bei einer Entscheidung"-Thread
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
Zumindest steht bei den offiziell gesponsorten Bewertungen auf Amazon dabei "Dieses Produkt wurde im Rahmen eines XXX-Testprogramms unentgeltlich zur Verfügung gestellt" (oder so ähnlich) - da ist dann die einzige Bedingung für das kostenlose Testen der Ware meines Wissens, daß man eine Bewertung - die auch negativ ausfallen darf - abzugeben hat.

Wie echte gekaufte Bewertungen aussehen, kann man wunderschön bei Beckmann & Band nachvollziehen.

(Vgl. auch Stefan Niggemeier zu dem Thema)

Edit: Das heißt natürlich nicht, daß es nicht auch sonst sicherlich etliche gekaufte Bewertungen gibt, die den Anschein echter Bewertungen erwecken. Nur gehen die Firmen da meist geschickter vor.
Na ja, mittlerweile ist es vor allem bei chinesischen Anbietern recht simpel. Wink
Fidget Spinner z.B. Da sind fast 90% Fake von den Bewertungen her, wenn die Teile neu rauskommen. Erkennt man schlicht am Namen der User. In Deutschland haben wir kaum englische Namen. Dazu sind die Sätze meist extrem sinnfrei....
Wollte mir mal einen holen und bin da mal quer beet gegangen und habe mir mal die Rezis angeschaut. Alle gleich (aufgebaut) und somit recht einfach erkennbar gewesen.
Ich bin immer ganz gut mit der Devise gefahren "100% gut stimmt im Normalfall nie" - "eine weite Streuung ist wichtig" und vor allem "auf 100% gebe ich nix, auf 0% auch nix, lediglich an der Gewichtung zwischen den beiden Extremen kann man ganz gut erkennen, was Sache ist". Also der Mittelteil ist meistens interessant und tendieren ALLE Bewertungen mehr Richtung gut oder Richtung schlecht.... bzw. recherchiere ich generell recht stark quer, wenn ich einen Artikel kaufen will, den aber null kenne...

Aber Amazon ist mittlerweile extrem verseucht von Fake-Anbietern, Fake-Bewertungen usw. Beim Marketplace kaufe ich zu 99,99% nix, generell Amazon direkt selber wenn es geht.
Wieso nix aufm Marketplace?
Viele MP-Anbieter wurden gehackt, viele MP-Anbieter sind nicht aus Deutschland und somit hat man, wenn Amazon nicht mitspielt, Probleme bei einer möglichen Rückabwicklung.
Mittlerweile tummeln sich da Chinesen noch und nöcher rum. Sofern man Englisch kann und die Chinesen das BGB kennen, ist ja alles top. Wink
Ob MP Anbieter gehackt worden sind spielt keine Rolle, das Geld bekommt man wieder, sofern der Deal über Amazon abgewickelt wird.
Und es steht im Profil wo der Verkäufer sitzt, also weiß man worauf man sich einlässt.
Kann mir einer einen W-LAN Repeater empfehlen? Ist der brauchbar?

edit: mein W-LAN reicht nicht bis in die Küche Sad Hab drei fette Altbauwände zwischen.
Wäre Internet aus der Steckdose eine Alternative für dich?
Was meinst du damit?

edit: ah ok.. gefunden.. aber besteht dann nicht immernoch das Problem, dass mein Router das WLAN nicht bis in die Küche bekommt, bzw. müsste ich dann mehrere Router in der Whg verteilen?
Das ist LAN über die Stromleitung, man braucht an am Nutzungsort noch ein LAN Kabel. Und natürlich die Adapter die es ermöglichen die Signale über die Stromleitung zu schicken.
Ist für Smartphone, Tablets nicht geeinigt und für Notebooks auch eher eingeschränkt nützlich.

Edit: Hat nix mit WLAN zu tun und löst dein Problem imho auch nicht. Ist eher was für Geräte die kein WLAN können und man vermeiden will LAN Kabel durch die Wohnung zu verlegen.
Es gibt auch DLAN-Adapter mit WLAN-Funktion.

Das ist doch eine gute Idee. Einfach da wo kein Netz ist, in die Steckdose einstecken und dort WLAN haben.

Die sind halt nur nicht so ganz günstig und man braucht mindestens zwei Adapter.
@Schmatzler kannst du mir da ein spezielles Produkt empfehlen? Bzw. wie bekomme ich das LAN ins Stromnetz?
Sind ja ursprünglich von devolo. Ich weiss gar nicht ob es da noch andere Anbieter gibt.

Es muss halt ein Adapter neben dem Router in die Steckdose, der das Internet im ganzen Stromnetz verteilt und einer, der an einer anderen Dose WLAN ausgibt.
Gibt es auch von AVM um mal eine deutsche Firma zu nennen.

Edit Hoppla, devolo ist ja auch Deutsch, dann halt eine lokal aus Berlin. Tongue

Edit2: WLAN Repeater haben sie auch, die teilw. günstiger sind. Dann hat man auch nur 1 Gerät und nicht 2.
@schmatzler sowas?

"im ganzen Haus"..hmm... hab mir das Video dazu angeguckt, ok sicher scheints zu sein.. frage mich dennoch, wo die Grenzen sind. Meine Hausfrauenlogik schaut auf den Sicherungskasten und fragt sich, wie die alle verbunden sind. Dachte, dass sind einzelne Stromkreise... weil eine Sicherung pro Zimmer...
brauchst es mir nicht ausführlich erklären.. sag einfach, dass das LAN andere Grenzen im Stromnetz hat als die Sicherungen Tongue

edit: Meine Hausfrauenlogik weist mich außerdem darauf hin, dass ein Repeater eventuell mehr Strahlung absendet.. ergo "e-Smog" produziert, ergo ungesünder sein könnte.. ???
Genau die.

WLAN-Repeater sind deutlich unterlegen, weil man für die entweder ein LAN-Kabel durch die Bude legen muss oder sie versuchen, ein ohnehin schon mieses Signal zu verstärken.

Steckdosen sind schon da. Smile
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14